Bergedorf Groove

Charlene, Königin der Texte, im Jazz Club Bergedorf
Hamburg: BeLaMi | Gäbe es nicht Ludger Skibowski, dann würde der Bergedorfer Kulturszene einiges fehlen. Früher hat er den Club am Donnerstag eingeführt, nun ist er unter dem Begriff Soundyard aktiv und organisiert Konzerte im Jazz Club Bergedorf.

Noch nie dran vorbei gelaufen?

Nicht weit vom Bahnhof, gleich neben Woolworth ist ein Durchgang in einen Hinterhof. Da ist das Tschako, und gleich daneben der absolut urig ausgestattete Jazz Club. Die richtige Tür zu finden, ist schon nicht ganz einfach. Betritt man die Räumlichkeiten, dann kann man stundenlang staunen und doch immer wieder etwas Neues entdecken. Was da an Decke und Wänden hängt, ist schon echt eine Show für sich.

Singer Songwriter Monday

Nun hat Ludger ein Projekt aus der Taufe gehoben, das sich "Singer Songwriter Monday" nennt. Am 12. Januar begann es. Als Moderatorin fungiert die sympathische Agata Paulina, die jeweils einen Gast dabei hat. Am 12. Januar war es Theresa Dold, eine Powerfrau, die mich in ihrer Art an die Gründelslochfee Nadine erinnerte. Der Jazz Club war bei weitem nicht voll. Schade, denn die beiden Sängerinnen waren großartig. Wer nicht da war, hat echt was versäumt.

Zwei tolle Musikerinnen

Agatha Paulina stammt aus Berlin und ist in Hamburg gelandet. Theresa Dold kommt aus einem Berghäuschen im Schwarzwald und wurde von der Musik und dem Wasser nach Hamburg gelockt. Ein Schwarzwaldmädel, das in den Vierlanden direkt hinterm Deich wohnt und da glücklich ist – eine ungewöhnliche Konstellation! Aber ihr steckt offensichtlich Hamburg im Blut. Ihre Lieder handeln von der Elbe, von einer Flaschenpost, dem Sturm und den Möwen. Interessant auch ihr erster Hamburg-Song, der in Allemannisch gesungen wurde.

Starke Stimmen

Agata Paulina brachte ebenfalls fantastische Songs. Alle beide singen tolle Lieder richtig gut mit klaren und starken Stimmen. Zum Ende des Konzertes hin steigerten sie sich immer mehr. Das Publikum sang und groovte mit und der Jazz Club bebte. Auch wenn es "Jazz Club" heißt, war diese Musik nicht wirklich Jazz. Zusammen steigerten sich die beiden noch mehr und es war eine Freude, ihnen zuzuhören.

Ich merke mir auf jeden Fall schon mal den nächsten Termin vor: am 09. Februar stellt Agata Paulina die Singer Songwriterin Emiliy Escape vor. Mehr auf der Webseite www.singer-songwriter-monday.de.

Nochmal sollte man sich das nicht entgehen lassen!

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.