Bergedorfer Kinder- und Jugendfilm wird erstmals in Bergedorf gezeigt

Am kommenden Sonnabend, den 22. September 2012, ist es endlich soweit: Um 14.30 und 19:00 Uhr wird der ausschließlich in Bergedorf gedrehte Kinder- und Jugendfilm „Freundesgleis“ in der Hasse-Aula (Hassestraße 13) der Rudolf-Steiner-Schule gezeigt.
Zahlreiche Schauspieler des Films und die Drehbuchautoren Elisabeth Schramm und Tobias Adam, die bei beiden Vorstellungen anwesend sein werden, stammen von dieser Schule. Eintrittskarten gibt es für 5 Euro (Erwachsene) und 3 Euro (Schüler und Studenten) im Schulbüro der Rudolf-Steiner-Schule und an der Abendkasse.
„Freundesgleis“ lief unter anderem bereits im regulären Programm des Abaton-Kino Hamburg sowie im Inselkino Spiekeroog. Da der Film komplett in Bergedorf entstanden ist, dürften den Bergedorfer Zuschauern also fast alle Drehorte bekannt sein.

"Freundesgleis" handelt von einer Gruppe Jugendlicher, deren großer Traum das Tanzen ist. Ihr Ziel: Im Video Ihres Idols mittanzen zu dürfen. Als die Chancen sehr gut stehen, dass sie das Casting gewinnen, droht ihr Traum zu platzen. Ihr Trainingsgelände soll abgerissen werden, an gleicher Stelle ein riesiger Kinokomplex entstehen. Doch schnell merken sie, dass nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein kann. Die Gruppe wird Zeuge eines üblen Korruptionsverbrechens.
Hier der Trailer zum Film:
http://www.youtube.com/watch?v=X_BpTv11nIw
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.