Großartiger TextLabor B Abend am 05.11.2014

So voll war es selten im TextLabor. Super!
 
Charlene, die Königin der Texte moderiert den Abend
Hamburg: BeLaMi |

Super Kulturabend

Das TextLabor Bergedorf ist eine offene Lesebühne, die ihren guten Ruf bereits weit über Hamburgs Grenzen hinaus hat.

Wie würde es weitergehen, nachdem unsere Gründerin verstorben ist?

Schon im Oktober sah es so aus, dass die Königin der Texte Petra Kloses Erbe erfolgreich weiterführen könnte. Der Novembertermin zeigte nun, dass das TextLabor nicht nur weiterleben, sondern weiter aufblühen wird. Großartige Texte, hervorragende Beiträge, Musik, die viel Beifall bekam und eine Moderatorin mit Charme, für die es frenetischen Applaus gab – ein fantastischer Abend, an dem es nach der Pause nicht leerer war als vor der Pause! Es war der perfekte TextLabor-Abend.

Die Bandbreite war mal wieder enorm; es begann mit süßer Lyrik über Tiere, ging weiter über Vampirlieder hin zu Gedanken über Gott und die Welt. Von ernst bis heiter war alles dabei, und von beschaulich bis hochgradig emotional wurde das ganze Spektrum dargebracht.

Gäste aus Eidelstedt, Elmshorn und sogar aus Hannover waren angereist. Den weitesten Weg hatte unser Wortakrobat Arne Poeck, der direkt von einem Poetry-Slam Wettbewerb aus Dresden gekommen war. Die Frage, wer nun eigentlich das TextLabor übernommen hat, wurde auch beantwortet. Das TextLabor B ist eine Interessengemeinschaft, die von den Beiträgen aller lebt. Den Kern bilden Volker Pripnow, der sich lieber im Hintergrund betätigt und Charlene Wolff, die Königin des TextLabors, die die Moderation übernommen hat und sich um die Dinge kümmert, die mit dem Computer erledigt werden. Wir sind ein Team, vertreten uns gegenseitig und werfen unsere Ideen zusammen. Arne Poeck, unser Wortverdreher-Urgestein gehört auch zum Inventar.

Erfreulich ist, dass das TextLabor zunehmend auch junge Talente anzieht. Yannick Reimers, der sich als Schüler vorstellte, brachte zwei eigene Theaterstücke bzw. Ausschnitte auf sehr intensive Weise auf die Bühne. Jenny Wolff spielte auf dem Klavier.

Das TextLabor lebt, wie man weiß, von der Beteiligung aller, und so sind wir auf Spenden angewiesen, von denen dann Dinge wie die Webseite und Kleinigkeiten für die Gestaltung der Kulturabende bezahlt werden können. Sehr froh sind wir auch über die Profimusiker, die ehrenamtlich unsere Abende begleiten.

Ausblick

Der Dezembertermin im TextLabor wird ein bisschen weihnachtlich werden. Charlene wird sich was ausdenken, und darauf können wir gespannt sein.
Der Musiker für Dezember steht noch nicht fest, aber wir finden jemanden.

Am 7. Januar wird Feli die Musik des Abends bestreiten. Sie hat sehr viel Beifall für ihre schwungvollen Lieder bekommen, und da hat Charlene sie gleich von der Bühne weg engagiert.

Als Text des Monats wurde diesmal der Beitrag von Rita Wagner gezogen. Er wird in Kürze auf der TextLabor-Webseite zu sehen sein.

Statt Schokolade gab es diesmal Kuscheltiere, die wir als Spende erhalten haben, zur Belohnung für die Beiträge.

Veranstaltungstipps

Einige unserer Beitragenden hatten auch Veranstaltungen anzukündigen:

Kristina Klabes liest im Waschhaus am 09.11.2014 um 16 Uhr aus ihren Gedichten vor

Arne Poeck veranstaltet einen Poetry Slam mit Rock-Musik am 01.12.2014 um 19:30 Uhr in der Hasse-Aula. Eintritt 3 €

Feli und Yannick präsentieren am 09.11.2014 um 19:00 Uhr im Glinder Gutshaus das Stück "Die atmende Wand. (Eintritt frei)

Die Königin der Texte ist eingeladen zur Eröffnung der Barbie-Ausstellung "Busy GirlBarbie macht Karriere, Frauen im Beruf" im Bergedorfer Schloss am 18.11.2014 um 18 Uhr (Anmeldung nötig unter museum@bergedorf.hamburg.de).
Die Ausstellung geht vom 15.11.2014-31.05.2014)

Außerdem hat Charlene die Einladung der Stollenkönigin zum Stollenanschnitt am 1. Advent nach Erfurt in Thüringen angenommen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.