Ich bitte um Entschuldigung!

Heute morgen, Sonntag, 30.08.2015.
Gegen 10.30 ging ich die Alte Holstenstr. in Richtung Bergedorf.
Es herrscht Stadtfest.Vor mir ist eine italienische Folkloregruppe in der selben Richtung unterwegs. Vorbei an überquellenden Mülleimern, Müllhaufen an vielen Stellen, leeren Vodkaflaschen, vollgek.... Gehwegen, Trinkern, die bereits wieder an einen Mülleimer gelehnt ein Bier und eine Zigarette haben. Ein vor mir laufendes Mädchen von ca. 10 Jahren aus der Folkloregruppe betrachtet all dies. Vermutlich die anderen auch. Was werden sie denken. Sind die Bergedorfer, die Deutschen ,
primitive Halbwesen die nichts bei sich behalten können? Keinen Müll, keinen Mageninhalt, keine Kultur? Aufgrund der deutschen verbalen Inkontinenz können sie ja auch den geistigen Sondermüll nicht bei sich behalten. Verteidigen doch so gern die deutsche Leitkultur. Wenn das, was ausländische Gäste hier so erleben, unsere Leitkultur ist, befürworte ich ihre sofortige Abschaffung!
Ich werde mich im Ausland nicht mehr als Bergedorfer/Deutscher zu Erkennen geben. Es könnte ja einer dieser Gäste zugegen sein und mich für einen typischen Vertreter dieser Volksgtruppe halten.
Und an die Veranstalter dieses " Festes" : wäre es das erste Mal könnte man sagen, gut sie konnten nicht wissen, nur vermuten, das es Müll geben wird.
Es ist nicht das erste Mal! Warum werden die Hinterlassenschaften unserer
Kultur und geistig minderbemittelten nicht früh beseitigt?
Also bitte ich alle ausländischen Gäste um Entschuldigung! Zudem versichere ich Ihnen, das nicht jeder hier so ist, ich fürchte jedoch das sie langsam in der Mehrheit sind!
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
571
Erich Heeder aus Kirchsteinbeck | 06.09.2015 | 09:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.