TextLabor B - was ist das?

Hamburg: BeLaMi |

Das ist im Prinzip alles.

Alles, was wir zum TextLabor schleppen, befindet sich in diesem Wäschekorb.

Kann das angehen?

Ja.

Woraus besteht dann das TextLabor?

Ich kann gerne aufzählen, was sich in dem Korb befindet. Obenauf sieht man die 3 Sitzkissen. Sie werden auf der Bühne benutzt. Darunter die gelbe Decke für den Präsentationstisch. Das Laken dient als Tischdecke. Dann sind Servietten im Korb. Die verteilen wir auf den Tischen, damit es wie kleine Deckchen das Ambiente gemütlicher macht. Weihnachten hatten wir Servietten mit Weihnachtsmotiven, im Januar rote Servietten, passend zur Jahreszeit und manchmal gelbe Servietten mit Sonnenblumen, die die Stimmung aufhellen.

Tiefer unten gibt es einen roten Spendenkessel mit einem 5-€-Schein darin. Der soll Spenden anlocken. Einen Emaille Becher mit Zetteln und Stiften gibt es auch. In dem Karton, der weiter unten verbuddelt ist, befinden sich das Buch, das Petra als Symbol für das TextLabor gestaltet hat, der Ständer dafür, ihre Taufkerze und der Silberpokal, den sie zum 3jährigen Bestehen geschenkt bekommen hat.
Weil noch Platz war, habe ich die aus Zeitungen ausgeschnittenen Pressemitteilungen und die Teilnehmerlisten ebenfalls in den Karton getan.
Ein weiteres Buch befindet sich im Korb: unser Gästebuch, in das selten jemand etwas hinein schreibt. Schade eigentlich. Ein kleiner Kurzzeit-Timer ist auch im Korb und dazu eine Fliegenklatsche, mit der wir abklatschen könnten, wer zu lange die Bühne für sich in Anspruch nimmt. Den Spaß hat sich Petra ausgedacht, aber bei der Drohung ist es bisher auch geblieben.

Das war es schon fast. Die Klemmlampe von IKEA für das Lesepult ist dann der letzte Gegenstand im Korb.

Das also ist das TextLabor B.

Unsinn!

Das TextLabor B sind wir alle. Die Menschen, die hierher kommen, die ihre Ideen, Gedanken, Gefühle in Texte gefasst haben und hier mit anderen teilen. Das TextLabor lebt von unser aller Kreativität und unserem Engagement. Das TextLabor besteht aus Menschen, und dazu gehören auch die Menschen, die kommen, um zuzuhören, mitzufiebern, zu klatschen, lachen oder mitfühlen, die die keine Beiträge auf die Bühne tragen, sondern einfach dabei sind. Wenn jeder sich einbringt, als Zuhörer, als Autor, als Musiker oder einfach als stummes aufmerksames Mäuschen, dann ergibt das zusammen das TextLabor.

Die Sachen aus dem Korb runden das alles nur ab. Sozusagen das Sahnehäubchen.

Und noch etwas braucht das TextLabor: Menschen, die daran glauben, die als Kristallisationspunkt dienen, um die herum das TextLabor sich gruppieren, woran es sich orientieren oder festhalten kann. Dazu würde ich diejenigen zählen, die den TextLabor-Korb bewahren, diejenigen, die sich darum kümmern, dass es regelmäßig stattfindet und dass informiert wird, wann es stattfindet. Und diejenigen, die schon fast zum Inventar gehören, weil sie so gut wie immer kommen. Ich würde das mal als Kernmannschaft bezeichnen. Volker, Arne und ich zähle ich schon mal dazu, aber auch die treuen TextLabor-Gänger, auf die wir zählen können.

Und dann gibt es noch unsere Webseite und Ali, der sie pflegt, die Musiker, die für uns ehrenamtlich aufspielen, das BeLaMi, bzw. Mike, der uns seine Räume zur Verfügung stellt und sich über jede Bestellung freut, denn er muss auch auf seine Kosten kommen.

Das TextLabor B sind Menschen und Engagement, und was es bietet, ist Kultur pur, Spaß, gute Unterhaltung, manchmal auch tiefgreifende Gedanken, leichte Lyrik, dramatische Erlebnisse, aufregende Abenteuer, verrückte Betrachtungen, durchgeknallter Humor und erotische Anspielungen. Das Spektrum ist breiter als es die Worte hergeben.

Und gute Musik. Die gehört auch immer dazu.

Es ist eben DAS

TextLabor B

.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.