offline

Matthias Reitenbach

Heimatort ist: Bergedorf
registriert seit 15.06.2011
Beiträge: 20 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 3
1 Bild

So seh ich das: Mit perfekten Bäumen ist auf Dauer kein Weihnachten zu machen 1

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 13.12.2013 | 575 mal gelesen

Mir ist die Karriere der Nordmanntanne unheimlich. Im vorigen Jahrtausend war diese Tannenart noch ein Exot, so ähnlich wie die chinesische Wollhandkrabbe in der Elbe. Aber dann verbreitete sich die Nordmanntanne mit exponentieller Kraft, schubste die unliebsame heimische Fichte aus den Wohnzimmern. Und warum? Eine Nordmanntanne macht keinen Ärger. Es ist ein Lifestyle-Gehölz, das so gut funktioniert und dazu noch so gut...

So seh ich das: Augen, Ohren und andere Hilfsmittel, um die Natur zu entdecken

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 04.11.2013 | 144 mal gelesen

Die Hamburger Umweltbehörde hat für das Naturschutzgebiet Boberger Niederung in Bergedorf eine sogenannte App herausgebracht. Auf ihrer Wanderung durch die Boberger Natur können die Spaziergänger nun an insgesamt 13 Stationen kostenlos Informationen auf ihr Smartphone laden. „Eine tolle Möglichkeit, um unsere Umweltbildung zu ergänzen und zu modernisieren“, meint Senatorin Jutta Blankau. Wirklich? Ich meine, dass Apps...

So seh ich das: Eine moderne Türkei wäre gut für Deutschland

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 17.06.2013 | 270 mal gelesen

Drei Millionen türkischstämmige Menschen leben unter uns, etwa die Hälfte von ihnen besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Blickt man auf die vergangenen Jahrzehnte, so wird niemand bestreiten, dass die Integration dieser Bevölkerungsgruppe hätte besser laufen können. Statt guter Ideen standen zu häufig Vorwürfe wie mangelnder Integrationswille auf der einen Seite und Diskriminierung auf der anderen Seite im Raum. Der...

1 Bild

So seh ich das: Es wird Zeit, die Tafeln zu schließen 1

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 22.04.2013 | 498 mal gelesen

Tafeln, die Lebensmittel an Bedürftige verteilen, zementieren Anhängigkeit und verhindern den erforderlichen Wandel. Was würde passieren, wenn von einem Tag auf den anderen all die Tafeln, die Lebensmittel an Bedürftige verteilen, für immer geschlossen blieben? Würde jemand verhungern? Nein. Die meisten, die den Beweis ihrer Bedürftigkeit erbringen könnten, nutzen dieses Angebot ohnehin nicht, um ihre letzte Würde zu...

So seh ich das: Der Herrenwitz wird aussterben

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 04.02.2013 | 363 mal gelesen

Erst wollte ich mit meinem Kommentar über Rainer Brüderles plumpe Anmache an einer nächtlichen Hotelbar ein Jahr lang warten, schließlich hat auch die Stern-Journalistin Laura Himmelreich ein ganzes Jahr benötigt, um aus den Blicken und Worten des wohl leicht angesäuselten Brüderles eine Sexismus-Attacke zu konstruieren. Mehr Zeit brächte mich aber nicht weiter, da zu viele Fragen unbeantwortet bleiben. 1. Kann die...

So seh ich das: Ich werde weiterhin ohne schlechtes Gewissen Fleisch essen 3

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 21.01.2013 | 849 mal gelesen

Ich habe nachgerechnet. Ich komme höchstens auf eine Pute, dafür aber auf viel mehr Enten und Gänse. Bei den größeren Tieren wird es schwierig, sich aus den einzelnen Fleischstücken ein ganzes zu denken. Ob ich tatsächlich vier Rinder in meinem ganzen Leben verputzen werde, weiß ich nicht. Auf jeden Fall weiß der „Fleischatlas“, den der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Heinrich-Böll-Stiftung jetzt herausgegeben...

So seh ich das: Die Chinesen kommen, weil sich in der Pflege nichts Grundlegendes ändert

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 09.10.2012 | 419 mal gelesen

Die Not macht erfinderisch: Die Bundesagentur für Arbeit will 150 Altenpfleger aus China anwerben, weil in Deutschland Tausende von Pflegefachkräften fehlen. Aber sind die Chinesen nicht mittlerweile zu teuer? Sollte man nicht besser ein paar Sklavenschiffe zu den Philippinen schicken, um die Versorgung Schwerstkranker in unserem Land sicherzustellen? Der Clou daran: Selbst wenn die Philippinos eine Ausbildung vorweisen...

1 Bild

Die "Alte Marktschule" eröffnet Mitte Oktober

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 26.09.2012 | 949 mal gelesen

Schwarzenbek. Das gesellige Leben im Herzen von Schwarzenbek wird schon bald wieder Fahrt aufnehmen. Mitte Oktober eröffnet die Alte Marktschule als Nachfolger des Ende Juni geschlossenen Cafés Vokuhl. „Es wird ein Lokal sein, wo man sich immer treffen kann“, erklärt Jaroslaw Adamowicz. „Es sei denn, es ist so voll, dass man keinen Platz mehr finden kann, was ich natürlich hoffe“, strahlt der Restaurantfachmann. Und das...

1 Bild

Seniorenzentrum am Katzberg: "Was ist denn bei euch los? Müsst ihr raus?"

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Kröppelshagen | am 26.09.2012 | 712 mal gelesen

Geesthacht. „Ich bin 91 Jahre alt, ich glaube nicht, dass ich hier noch mal aussiehe“, sagt Käthe Harden. „Das dauert ja noch Jahre, bis die einen Bauplatz finden, das hat alles noch Zeit“, wirft Margot Kiesau (85) ein, die auf der einen Seite abgeklärt auf die Neuigkeiten reagiert, auf der anderen „ihr“ Seniorenzentrum am Katzberg verteidigt: „Wir betrachten das Heim hier als unser Zuhause. Da müssen die Stadtverordneten uns...

1 Bild

So seh ich das: Die Altersarmut kommt, weil die großen Parteien nicht handeln 1

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 11.09.2012 | 455 mal gelesen

Oh, die SPD-Spitze denkt nach. Sie will auch etwas Gescheites in die Debatte um die drohende Altersarmut werfen und sich damit im beginnenden Wahlkampf in Stellung bringen. Hier mein Vorschlag für Sigmar Gabriel: „Was die rot-grüne Regierung vor zehn Jahren beschlossen hatte, war dumm. Wir schämen uns dafür.“ Er könnte noch etwas von verminderter Zurechnungsfähigkeit erzählen, und dass auch die Grünen damals...

Die positive Ecke: Du gehörst dem Berg

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 11.09.2012 | 304 mal gelesen

Ich war in den Alpen. Zwei Wochen lang konnte ich mich gar nicht satt sehen an den Wiesen, Wäldern und schroff aufsteigenden Felswänden. Wenn wir weit in die Gebirgskette hinaufstiegen und auf schmalen Pfaden die gewaltige Größe der Berge und Schluchten auf uns wirken ließen, ja, dann erinnerte ich mich an ein Zitat von Hans Kammerlaender, das sinngemäß lautet: Solange du da oben bist, gehörst du dem Berg. Du bist ein...

So seh ich das: Die Befürworter von Beschneidungen werden es in Zukunft schwerer haben

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 07.08.2012 | 455 mal gelesen

Für einen aufgeklärten, areligiösen Menschen ist das Urteil des Kölner Landgerichts, das die Beschneidung eines kleinen Jungen verbietet, vollkommen nachvollziehbar. Hier liegt eine Körperverletzung vor. Neuerdings! Jahrzehnte- und jahrhundertelang interessierte sich die deutsche Rechtsprechung kein Stück für Beschneidungen. Diese Ignoranz lässt sich offensichtlich darauf zurückführen, dass die Religionsfreiheit bis 2012 in...

1 Bild

Wo die alten Tiere wohnen

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 01.08.2012 | 614 mal gelesen

Junge Tiere sind knuddelig und süß, bei alten Tieren fragt sich so mancher Konsument: Wohin damit? Am Ende landen die Verstoßenen im Tierheim Geesthacht. Ein Sommerfest am Sonntag informiert über die prekäre Situation. Trotz des ernsten Hintergrundes soll der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen. Das Sommerfest in der Lichterfelder Straße beginnt um 10 Uhr mit einem Frühstück – und dem Flohmarkt. Im Laufe des Tages wird...

1 Bild

Kampf dem Fahrradklau

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 12.07.2012 | 383 mal gelesen

Die Fahrraddiebstähle befinden sich auf einem erschreckend hohen Niveau, die Aufklärungsquote ist verschwindend gering. In Hamburg wurden 2011 mehr als 13500 Fahrräder gestohlen, etliche davon in Bergedorf. „Wir nehmen dieses Thema sehr ernst und arbeiten daran, die Diebstähle zu reduzieren“, sagt Axel Podlech, Kripo-Chef in Bergedorf. Die Fahrräder werden überall in Bergedorf gestohlen, schwerpunktmäßig an den Bahnhöfen „zu...

1 Bild

Die neue elektronische Gesundheitskarte: Erst mal nur ein Foto

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 04.07.2012 | 480 mal gelesen

Die elektronische Gesundheitskarte kommt mit dem Versprechen, die „Qualität der Behandlung“ zu verbessern und die Patientenautonomie zu stärken. Eines Tages sollen die heute verstreuten Informationen auf den Rechnern der Ärzte und Krankenhäuser zum Wohle der Patienten zusammengeführt werden und im Nebeneffekt die Kosten senken. Aber zunächst ändert sich nichts außer dass die Mitglieder ihrer Krankenkasse ein Foto von sich...