Althandys abgeben und Gutes für Umwelt und Vereinskasse tun!

Foto: Happy Handy

Die TSG Bergedorf beteiligt sich an der bundesweiten Aktion HAPPY HANDY und gibt alten Handys neuen Sinn.

Wenn in ganz Deutschland ca. 106 Millionen Handys ungenutzt in Schränken und Schubladen verstauben, dann müssen davon etliche auch in Bergedorf herumliegen. Das jedenfalls ist die Überzeugung der TSG Bergedorf, die teilnimmt an der Aktion „HAPPY HANDY – Gib alten Handys neuen Sinn“. Weil es für jedes abgegebene Gerät 1 Euro für die Vereinskasse gibt, ruft die TSG jetzt dazu auf, ungenutzte Handys und Smartphones nicht länger verstauben zu lassen, sondern dem Verein zu überlassen.
Die Altgeräte werden eingeschickt und erhalten ein neues Leben: Sie werden umwelt- und fachgerecht recycelt, damit aus den wiedergewonnenen Sekundärrohstoffen neue Produkte entstehen können, oder sie werden aufbereitet und können weiterverwendet werden. Beides schont unsere Umwelt und macht alte Handys „happy“. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks unterstützt die Aktion und sagt: „Die Aktion HAPPY HANDY ist in jeder Hinsicht ein Gewinn: sowohl aus ökologischer als auch gesellschaftspolitischer Perspektive.“

Initiator von HAPPY HANDY ist das Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF) in Berlin, ein gemeinnütziger Verein, der sich als Ansprechpartner rund um das Thema Mobilfunk versteht und sich für eine nachhaltige Nutzung und Verwertung von Handys, Smartphones und Tablets einsetzt.

Alle, die ausrangierte Altgeräte dem Verein spenden wollen, können diese ab sofort im TSG Sportforum, TSG Sportzentrum Bult, be.Fit im Bille-Bad und TSG Kissland abgeben und in die dort aufgestellten HAPPY HANDY Sammelbox werfen.

Weitere Infos zur Aktion unter: www.altes-handy-neuer-sinn.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.