Bezirksliga Ost: ABSTIEG! VfL Lohbrügge 2 nächstes Jahr in der Kreisliga

Tom- Philipp Müller gegen Eugen Del (SVNA)
Nach 12 Minuten schien alles für den VfL Lohbrügge 2 zu laufen. Der herauseilende Keeper, Marko Mitrovic, kam einen Schritt zu spät und traf statt Ball nur den Stürmer Steffen Dettmann.
Die Folge: Beide Akteure musste auf dem Platz behandelt werden, Rot für Mitrovic und Dettmann musste verletzt raus.

Anschließend konnte der VfL sich ein kleines Übergewicht erspielen und ging sogar in Führung.
Flemming Milke sprang der Ball an die Hand, sodass der Schiedsrichter nur auf 11m entscheiden konnte. Malte Adden verlud den eingewechselten Keeper Sascha Baum eiskalt (26. Min).

Nun wurde es oft hektisch: Der SVNA war einige Male unzufrieden mit dem Schiedsrichtergespann, der VfL konnte die Freistöße allerdings nicht nutzen. Niklas Baasch vereitelte noch eine Großchance kurz vor der Pause, sodass die Dietz- Elf mit der Führung in die Halbzeit konnte.

Im zweiten Durchgang war es dann ein richtig gutes Bezirksliga Spiel. Chancen gab
es für beide Teams wie am Fließband. Getroffen haben aber die Allermöher. Oliver Franz legte für Dominik Schindler auf (53.Min).
Ca. 10 Minuten später wurde der Gleichstand an Spielern ebenfalls wieder hergestellt: Mathias Bohk war letzter Mann und wusste sich nur mit einem Foul zu helfen.
Trotz des Platzverweises war Lohbrügge weiter am Drücker: Eigenes Unvermögen, der Pfosten, die Latte oder Keeper Sascha Baum verhinderten weitere Treffer der Gäste.

In der 75. Minute kam es dann wie es kommen musste. Schindler legt quer auf Dennis Haunert, der keine Mühe hatte den Ball über die Linie zu drücken. Das Spiel war gedreht, Lohbrügge warf alles nach vorne und ließ einige Chancen zu. VfL Keeper Niklas Baasch hatte einen glänzenden Tag und hielt Weltklasse dagegen. In der 90 Minute war er das letzte Mal geschlagen, als Schindler seinen Mannschaftskollegen André Reimold bediente.

Fazit: Der SV Nettelnburg Allermöhe wird in einer guten Saison Tabellendritter. Der VfL Lohbrügge 2 steigt ab. Der SC Europa trat nicht bei Elazig Spor an (Wertung 3:0), um eine höhere Niederlage zu vermeiden. Nicht gerade sportlich, aber in dem Fall clever (siehe Bericht vom 10.05.2014)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.