Handball bei der SG Bergedorf/VM

  mA entscheidet einen echten Krimi für sich

Ein weiterer starker Gegner stand uns heute gegenüber. Der Beginn des Spiels war sehr laut und hektisch, so dass es bereits nach sechs Minuten 3:3 stand. Die Jungs ließen sich vom hektischen Spiel der Elmshorner anstecken, waren nicht konzentriert und kassierten so in den nächsten drei Minuten drei Treffer in Folge. Eine Auszeit sollte hier mehr Ruhe in die Mannschaft bringen und die Jungs sollten versuchen ihr eigenes Spiel zu finden. Die nächsten Minuten konnten dann auch etwas ausgeglichener gestaltet werden, aber in der 17. Minute führte Elmshorn trotzdem 6:10. Die Deckung fand nun aber immer bessere Lösungen, die Absprachen funktionierten und Mats konnte im Tor mit einigen Paraden glänzen. Diese wesentlich bessere Abwehrleistung war die Grundlage der Aufholjagd in den nächsten 10 Minuten. So war es dann auch Yannik, der durch einen Tempogegenstoß zum 7:10 in der 20. Minute verkürzen konnte. Wir versuchten den Ball schneller nach vorne zu spielen und konnten durch Björn in der 25. Minute zum 10:10 ausgleichen. In den nächsten beiden Minuten konnten Flo und Tobi sogar zum 12:10 erhöhen. Nach 6 Toren in Folge für uns konnte Elmshorn jedoch bis zur Halbzeit noch zum 12:12 ausgleichen.

In der Halbzeitpause war allen klar, dass das heutige Spiel nur über den Kampf gewonnen werden konnte!

Leider erwischte Elmshorn den besseren Start und konnte in der 35. Minute mit 13:15 in Führung gehen. Nun folgten aber wieder sechs starke Minuten unsererseits, in denen wir fünf Tore in Folge zum 18:15 erzielen konnten. Leider waren wir nicht in der Lage das Tempo in dieser Situation hoch zu halten, denn Elmshorn machte einen angeschlagenen Eindruck. Wir selbst brachten durch einige leichtsinnige oder auch unglückliche Aktionen die Elmshorner Jungs wieder ins Spiel und „plötzlich“ stand es in der 48. Minute wieder unentschieden (19:19). Dank einer weiteren tollen Torwartleistung von Marcel in der zweiten Halbzeit blieben wir im Spiel, aber Elmshorn konnte trotzdem mit 20:21 in der 50. Minute bzw. 23:25 in der 54. Minute die Führung übernehmen. Es folgten fünf Minuten, in denen Marcel kein Tor zuließ, sein Gegenüber allerdings auch nicht. Zwei Tore Rückstand und nur noch zwei Minuten zu spielen. Wir wechselten auf Manndeckung, erkämpften uns den Ball und Flo konnte in der 59. Minute auf 24:25 verkürzen. Weiter in Manndeckung konnten wir den Angriff ohne Gegentor überstehen und Nico konnte 35 Sekunden vor Schluss zum 25:25 ausgleichen. Anstoß durch Elmshorn und Tobi erkämpft sich den Ball zurück. Ab ging es nach vorne und Björn trifft aus vollem Lauf zum 26:25. Die Deckung, zurück in der gewohnten Formation, ließ kein Torwurf mehr zu und auch der Freiwurf in der letzten Sekunde fand nicht den Weg ins Tor.
Überglücklich wurde der knappe Sieg gefeiert.

Es spielten heute: Marcel und Mats im Tor, Yannik (1), Tobi (7), Jan, Nico (4), Mark (1), Matthew, Jona (2), Philipp, Flo (9), Jendrik, Robert und Björn (2).

Nächstes Spiel:
01.11.2014 um 16 Uhr im Tegelsbarg gegen die SG HH-Nord 2
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.