HSV Frauenfußball Kooperation mit Bergedorf gescheitert

Der HSV zieht seine Bundesliga Frauenmannschaft aus wirtschaftlichen Gründen aus der Fußballbundesliga zurück.

In diesem Zusammenhang wurde auch über eine mittelfristige Ausgliederung des Teams nach Bergedorf nachgedacht.

Wenn man den aktuellen Zeitungsberichten Glauben schenken darf, scheitert die sportliche Zukunft der Bundesliga Fußall-Damen des HSV jetzt an fehlenden 100 000.-€.

Was für ein Armutszeugnis und eine Blamage in der Öffentlichkeit für den HSV und für Hamburg.

Im Umfeld des Herrenfußballs werden ganz andere Summen für Ablösen und Gehälter der einzelnen Spieler gehandelt, die im Vergleich zur fehlenden Summe das Niveau einer Portokasse haben.

Der HSV sollte sich seiner Verantwortung stellen und die getroffene Entscheidung nochmal überdenken.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.