Kreisliga 3: Bergedorf 2. wird vom Spielbetrieb abgemeldet

Die 2. Herren des FC Bergedorf 85 wird kein Spiel mehr in der Kreisliga 3 bestreiten und vom Ligabetrieb abgemeldet. Dies berichten zumindest sichere Quellen aus Verein und Umfeld.

Die Spieler der 2. Mannschaft wurden am Freitag darüber informiert und vor vollendete Tatsachen gestellt. Aus Spielerkreisen des Tabellen 15. wurde berichtet, dass sie die Saison gerne zu Ende gebracht hätten um keinem anderen Team im Ab- oder Aufstiegskampf zu schaden. Die Spieler seien alle sauer über diese Entscheidung vor allem aber über die Art und Weise des Vorgehens.

Bereits am Wochenende (Heimniederlage gegen Süderelbe) waren 7 Spieler der 2. Herren im Landesliga- Kader zu finden, 4 kamen sogar zu Einsatz. Da der Landesliga- Kader im Vergleich zum Beginn der Saison nur noch aus einem Bruchteil besteht, war man im Vorstand zu diesem Schritt gezwungen.
Aus alterstechnischen Gründen (Ü23-Regel) und wegen des hin- und herwechselns innerhalb eines Vereines (Festspielregel) durften die Spieler nur für ein Team antreten - für die Erste!
Den Kader mit der 3. Herren aufzufüllen war anscheinend keine Option, weil dort noch um die oberen Plätze in der Kreisklasse 11 gespielt wird.

6 Punkte werden folgenden Mannschaften in der Kreisliga 3 abgezogen: Voran Ohe, TSV Glinde, SC Wentorf, Düneberger SV, SV Börnsen, FC Lauenburg, MSV Hamburg.
-4 Punkte für: TuS Aumühle, SC Schwarzenbek, SVNA.
-3 Punkte für: TSV Reinbek, Willinghusener SC, SV Hamwarde
Der SCVM 2 bekommt lediglich einen Punkt abgezogen (das Rückspiel stand noch aus).

Die Tabelle wird also ordentlich durcheinander geworfen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.