Kreisliga 3: SC Wentorf feiert Heimerfolg gegen Voran Ohe 2

Ilker Tiras (10) stieg höher als sein Gegner,...
Nach der Niederlage (1:2) gegen den SC Vier- und Marschlande vergangenen Spieltag hatten die Wentorfer bei bestem Fußballwetter den FC Voran Ohe 2 zu Gast. Das Hinspiel konnte der FC mit 4:0 für sich entscheiden, es war also noch etwas gut zu machen.

Von Beginn an wurde Wentorf der Favoritenrolle gerecht und drängte die Gäste weit in die eigene Hälfte. Nach einer schönen Flanke konnte Ilker Tiras per Kopf das 1:0 erzielen. Kurze Zeit später musste Tiras verletzt vom Platz gebracht werden. Die Schmerzen waren so stark, dass ein Rettungswagen angefordert wurde. Gute Besserung.
Die Lücke im Sturm wurde durch Andre Ritter geschlossen.

Burak Simsek, der ein sehr starkes Spiel machte, fand dann noch kurz vor der Pause seinen Meister in Ohes Keeper, als dieser einen schönen Volleyschuss zur Ecke abwehren konnte.

Nach der Pause sahen die insgesamt 103 Zuschauer wie Ohe verbessert aus der Kabine kam. Der FC war energischer in den Zweikämpfen und kombinierte bis zum Strafraum ordentlich. Eine richtig gute Torchance konnte allerdings nicht erspielt werden. Die Wentorfer wurden das ein oder andere mal ins Abseits gestellt und probierten es deshalb aus der Distanz - ohne Erfolg.

B. Simsek war es dann, der nach tollem Pass auf 2:0 erhöhen konnte und seinen Treffer mit der ganzen Mannschaft feierte.
Ohe hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen, sodass Wentorf durch Daniel Otremba auf 3:0 erhöhen konnte: Das Tor sorgte bei Ohe für Proteste, weil der Offensiv- Mann mit gestrecktem Bein in den Gegner ging. Der sonst gute Schiedsrichter entschied aber auf Pressschlag und Tor für Wentorf.

Das schönste und letzte Tor des Tages erzielte Andre Ritter: Nach Flanke nahm Ritter den Ball direkt und beförderte diesen ins lange Eck. Sein erstes Tor im 2. Pflichtspiel war sicherlich ein Treffer der Marke Traumtor.
Zu seinem Tor sagte Ritter nach dem Spiel: "Viel Zeit zum Überlegen hatte ich ja nicht. Enweder der Ball geht Richtung Parkplatz oder er geht rein. Ein Glück habe ich den Ball so gut erwischt."

Der Kreisliga 3 Meister Wentorf revanchierte sich also für die Hinspielpleite und kann definitv für die Bezirksliga planen. Ohe wurden die Grenzen aufgezeigt und bleibt zunächst 3. in der Tabelle.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.