Kreisliga 3: SV Börnsen 2. - TSV Glinde 2.

Die 2. Vertretungen beider Mannschaften spielten gegeneinander
Bei herrlichem Fußballwetter empfing der SV Börnsen 2 den TSV Glinde 2 an der "Hamfieldroad". Während die Glinder noch um den Aufstieg in die Bezirksliga spielen, geht es für den SVB (9. der Tabelle) um nichts mehr.

Vom Anstoß weg gaben die Börnsener den Ton an und kontrollierten das Spiel. Glinde stand tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konterchancen.
In der 17. Minute kam es zur verdienten Führung der Gastgeber: Nach Ecke und einem Durcheinander in der Glinder Verteidigung konnte Parske aus ca. 5m erfolgreich abschließen.
Der TSV- Keeper vereitelte mit einer schönen Parade ein 2:0 der Hausherren (25.Min). Glindes Trainergespann stellte kurz danach um und ließ die Mannschaft Pressing spielen.
Von nun an kam es zu etlichen Unterbrechungen: Fouls, verbale Attacken von Außen und auf dem Platz hatten zur Folge, dass der Schiedsrichter die Kapitäne der Mannschaften zu sich bat um die aufgehitzten Gemüter zu beruhigen. Auch die Trainer der Teams wurden ermahnt.

Zur Halbzeit blieben die Glinder am Platz, gingen nicht in die Kabine und standen nach 8 Minuten wieder auf dem Rasen um eine Offensive im 2. Durchgang zu starten.

Nach dem Wiederanpfiff kombinierte der TSV meist bis zum gegnerischen Strafraum ohne große Torgefahr auszustrahlen, der SVB beschränkte sich aufs Kontern und ließ beste Chancen liegen. Ein Foul im Strafraum und der anschließende 11m brachten dann aber doch das lang ersehnte 2:0 (59.Min).

Die Glinder wollten sich allerdings noch nicht geschlagen geben und liefen immer wieder wütend an. Der bis dahin fast beschäftigungslose SVB Keeper Mischa Sund konnte allerdings nicht überwunden werden.
Erst ein Foul an Tobias Kehr (bis dahin nicht großartig aufgefallen) im Strafraum
ließ die Glinder noch mal hoffen. Kehr trat selbst zum 11m an und markierte den Anschlusstreffer zum 2:1 (84.Min).
In den sehr kämperisch betonten Schlussminuten gab es dann noch zwei Platzverweise. Erst durfte Börnsens Akteur vorzeitig zum duschen, 3 Minuten später folgte ihm ein Glinder. Beide flogen nach Aussage des Schiedsrichters wegen Nachtreten vom Platz.
Einen weiteren Treffer ins Tor gab es nicht und so blieb es beim 2:1.

Glinde behält trotz der Niederlage beste Chancen im Aufstiegskampf.


Zuschauer: 35
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.