SC Schwarzenbek 2. im Finale: 2:0 Sieg gegen den FC Türkiye

Die Zweitvertretung des SC Schwarzenbek besiegte den FC Türkiye 2 aus dem Süden Hamburgs im Pokal- Halbfinale und zieht völlig verdient ins Finale ein.

Es war angerichtet an der Schützenallee in Schwarzenbek: Angenehmes Fußballwetter, viele Zuschauer (ca. 150), der Stadionsprecher gab die Aufstellung bekannt... Aber die Gast- Mannschaft erst in der Kabine zum umziehen. Man steckte im Stau, so dass die Partie von Schiedsrichter Max Beyer mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen werden musste.

Von der 1. Minute gab die Mannschaft um Trainer Sven Reinke den Ton an und zeigte einige gute Kombinationen. Der FC Türkiye fand nur schwer ins Spiel und musste sich einige Male auf ihren Torwart Cüneyt Erbil verlassen, der einen guten Tag erwischte: Bollmann, Tews und auch Allahverdijev vergaben beste Chancen.
Die Gäste meist mit guten Diagonalbällen auf ihre schnelle Außenspieler, die dann in der Mitte keinen Abnehmer fanden.

In der 42. MInute war es dann endlich so weit: Nach schöner Vorarbeit brauchte Sascha Tews aus 5m nur noch einschieben. Den Jubel auf der "Tribüne" und auf dem Rasen dürfte man auch außerhalb der Sportanlage gehört haben. Mehr passierte dann nicht... Pause!

Halbzeit- Fazit: Vom Klassenunterschied nichts zu sehen, SCS besser, der FC Türkiye harmlos im Sturm.

Zur 2. Halbzeit wechselten nur die Gäste, SCS unverändert. Nun war etwas mehr Biss im Spiel, beide wollten unbedingt ins Finale einziehen. In eine kurze Drangphase des FCT gab es Eckball für den SCS:
Der Ball wurde auf den kurzen Pfosten geschlagen, Christian Burke stieg am höchsten und ließ dem Torwart keine Chance. 2:0! Wieder grenzenloser Jubel und das Ziel zum Greifen nah.
In der Folgezeit ließ man den FC Türkiye etwas gewähren, ohne das diese dem gut agierenden Keeper A. Mangels gefährlich werden konnten. Bei Ballbesitz war der SCS variabel: Entweder man konterte über die Außen oder ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen.
Kurz nach 21 Uhr war es dann geschafft: Abpfiff!!!
Die 2. des SC Schwarzenbek zieht hochverdient ins Finale des Holsten- Pokals ein und feierte noch einige Stunden nach Spielende ihren Sieg mit den Fans am Vereinsheim.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.