Angriff der Monsterlinden

Hamburg: Lindenbäume | Wer Nachts, oder auch am Tage, auf dem Fussweg der Strasse "Höperfeld" ein wenig unaufmerksam entlang geht, der muss mit einem "Griff" ins Gesicht oder in die Haare rechnen, oder der Hut wird runtergerissen.
Ursache für diesen "Angriff" sind extrem tiefhängende Äste mit Blättern der dort stehenden Lindenbäume.
Abgesehen von dem Schreck, kann das aber auch gefährlich werden, nämlich wenn so ein Zweig ins Auge piekt !
Schon merkwürdig, dass keinem von den zuständigen Stellen so ein Missstand auffällt, zumal mehrere Bäume diesen Zustand haben.
Aber vielleicht hilft es ja, wenn die Bergedorfer Zeitung mal darauf hinweist.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.