ODDSET-Pokal FC Bergedorf 85 1. und 3. Damen erreichen das Achtelfinale

Hamburg: Sander Tannen |

Bereits am vergangenen Mittwoch konnten sich die 1. Damen in einem intensiv geführten Spiel mit 1:0 verdient gegen den Bramfelder SV durchsetzen.

Nurdan Üstün schoss in der 44. Minute das einzige Tor der Partie gegen den Tabellenführer der Verbandsliga.

Am Samstag mussten zuerst die B-Mädchen von B85 gegen GW Eimsbüttel antreten. Die Mädels aus Eimsbüttel waren deutlich überlegen und konnten das Spiel mit 1:7 für sich entscheiden.

Um 13 Uhr dann der Auftritt der 3. Damen gegen den Bezirksligisten Barmbek-Uhlenhorst.

Dieses Spiel sollte sich zu einem spannenden Pokalkrimi entwickeln. B85 verschläft den Beginn der Partie und BU kann schnell mit 1:0 in Führung gehen. Im Verlauf der 1. Halbzeit haben beide Mannschaften noch gute Chancen zum Torerfolg zu kommen und die Zuschauer sehen ein ausgeglichenes Spiel. Nach dem Seitenwechsel wird Bergedorf deutlich stärker. Malwina Dziedziela kann sich gegen ihre Gegenspielerin durchsetzen und mit einem schönen Distanzschuss den verdienten Ausgleich erzielen.

In der nachfolgenden Phase drängt Bergedorf auf einen weiteren Treffer und BU versteht es geschickt zu kontern. Bei einem dieser Konter fällt der zweite Treffer für BU durch ein unglückliches Eigentor von Nele Krahn.

B85 ist unbeeindruckt und spielt weiter nach vorne. Burcin Boran gelingt mit ihrem 1. Tor für Bergedorf 85 der neuerliche Ausgleich. Die B85 Fans schauen ungläubig drein und sind völlig aus dem Häuschen. Aber es soll noch besser kommen! Nach einem Foulspiel in Strafraumnähe ist es Alina Büttenbender, der mit einem sehenswert ausgeführten Freistoss, der 3:2 Führungstreffer gelingt. In den verbleibenden 15 Spielminuten drängt BU auf den Ausgleich. Nach dem erlösenden Schlusspfiff fallen sich die Spielerinnen in die Arme und die heute ungewöhnlich zahlreich anwesenden B85 Fans feiern die Mannschaft.

„Diese junge Mannschaft besteht hauptsächlich aus Spielerinnen des Jahrgangs 96 und 97, 2-mal in den Rückstand zu geraten, nicht die Nerven zu verlieren und mit einer Energieleistung das Spiel zu drehen, dazu gehört schon etwas“ meint Trainer Gregor Krahn und strahlt über das ganze Gesicht.

Die Auslosung der nächsten Runde erfolgt schon am Mittwoch, den 30.10.2013. Da könnte es doch tatsächlich zu einer Partie B85 vs. B85 kommen, wobei die Spielerinnen sich solch eine Partie natürlich erst im Finale wünschen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.