Verdienter erster Saisonsieg

Wann? 02.10.2011 17:00 Uhr

Wo? Ladenbeker Furtweg I, Billwerder Billdeich 614, 21033 Hamburg DE
SG Bergedorf/VM
Hamburg: Ladenbeker Furtweg I | Zu Gast bei der SG Bergedorf VM waren an diesem langen Wochenende die Damen vom Oberliga-Absteiger SG Altona. Das 2. Heimspiel der Saison starteten die Bergedorferinnen schon mal mit 11 Spielerinnen, was rekordverdächtig war. Leider fehlte Anna Dettmann immer noch verletzungsbedingt und Teammanager René Binnewerg steckte irgendwo bei Berlin im Stau.

Angesichts der letzten beiden Spiele war bereits vor dem Spiel in der Kabine alles klar und alle derselben Meinung: Heute wird es unser Spiel, der erste Sieg der Saison muss her!

Mit einer 3:0 Führung starteten die Damen aus Bergedorf in ein kraftraubendes Spiel. Im Laufe der 1. Halbzeit konnte sich die SG mit 6:3(13 Minute), 10:5(17 Minute) bis zu einem 14:7 zur Halbzeit absetzen. In der 28 Minute gab es dann jedoch einen herben Rückschlag. Die Rückraumlinke Inke Steffen ging während einem Kampf um den Ball nach einem Zusammenprall mit ihrer Gegenspielerin zu Boden und verließ letztlich die Partie mit einer Platzwunde. Als die Damen um Gunnar Weber zum Pausentee in die Kabine verschwanden befand sich Inke Steffen bereits im Krankenhaus zum Nähen. Auf diesem Weg alles Gute. Hoffentlich dauert die Heilung nicht allzu lang, denn weitere Ausfälle kann sich das Team kaum leisten.
Nach der Halbzeit ging es dann nur noch schleppend voran für die Bergedorferinnen. Immer mehr machte sich die nur dünn besetzte Bank bemerkbar. Ab jetzt musste gekämpft werden. Durch das gezeigte Engagement und das kämpferische Verhalten der „Roten“ konnte das Spiel letztendlich mit 22.17 gewonnen und somit der erste Sieg bejubelt werden. Der doppelte Punktgewinn tat allen sichtlich gut.

Fazit: Weber: „Kämpferisch eine sehr gute Leistung. Spielerisch war aber aufgrund des personellen Engpasses in der 2. Halbzeit nicht mehr viel drin. Schön, dass wir uns dieses Mal mit den Punkten belohnt haben.“

Für die SG Bergedorf/VM spielten: Piorreck (3x 7m geh.), Grau (1x7m geh.), Trosch (1x7m geh.) alle Tor, Kröpke (5), Steffen (5), Gelsen (4 davon 3x 7m), Kretschel (3), Koppermann (2), Block(2), Ketterer (1), Schäfer
Bank: Weber

Nächstes Spiel gegen die SG Wilhelmsburg, Dienstag, den 25.10.2011, 20.15 Uhr, Dratelnstraße

(Text R. Binnewerg)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.