Fingernägel, Fahnen und Trikots: Das große Geschäft mit Fanartikeln zur WM

Fanartikel zur WM (Foto: © Astrid Götze-Happe / pixelio.de)

Viele Fans gehen nicht ohne sie ins Stadion, manche schlafen sogar in ihnen - die Rede ist von Fanartikeln wie Trikots, Schals, Hüten und vielem mehr.

Gerade jetzt zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien boomt der Verkauf von Fanartikeln, insbesondere natürlich von solchen der besten Nationalmannschaften. Dabei nehmen die großen Fußball-Nationen ihrer Popularität entsprechend den größten Teil ein. Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und England aus Europa sowie Brasilien oder Argentinien vom südamerikanischen Kontinent gelten auf der Welt momentan als die stärksten und prestigeträchtigsten Nationen. Kein Wunder, dass ihre Fanartikel in einem hohen Maß an den Fußball-Fan gebracht werden können.

Die Vielfalt an Fanartikeln ist riesig

Der Fanartikel-Markt hält mehr als nur Trikots bereit. Auch die kleinen Dinge wie Fahnen, Fensterflaggen für das eigene Auto, farbenfrohe Hawaii-Ketten, Schmuck oder künstliche Fingernägel in den Landesfarben werden hier online sowie in vielen Geschäften zum Kauf angeboten. Sie sollen verdeutlichen, wonach Fans der Sinn steht und wie weit sie gehen, um ihr Land zu unterstützen. Das große Geschäft mit Fanartikeln zur WM hält praktisch in jeden Bereich des Lebens Einzug. Sogar Bettwäsche kann erworben werden, so dass auch in der Nacht die WM stets Begleiter bleibt.

Das große Geschäft mit den Trikots

Viele Fans entscheiden sich für das Trikot ihres Heimatlandes - oben eben für jenes ihres Lieblings-Teams bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Für die Hersteller der Trikots rentiert sich dies natürlich in einem hohen Maße, da die Trikots in der Regel jenseits der 50 € erworben werden können - Tendenz steigend. Wer sich als Fan dann noch für einen Spieler-Flock entscheidet, der bezahlt diesen meist noch zusätzlich. Für ein nur alle 4 Jahre stattfindendes Event wie die FIFA-WM nehmen dies viele Fans aber in Kauf, schließlich möchten sie im Stadion ja eine gute Figur machen und ihr Land tatkräftig unterstützen.

Wieso decken sich viele erst kurz vor der WM ein?

Dass der große Boom mit Fanartikeln erst kurz vor der WM einsetzt, ist altbekannt. Solange das Turnier noch in der Ferne liegt, sind die Menschen nur wenig interessiert - zumindest die, die sich nur während der WM für Fußball interessieren. Schließlich wollen sie dann den anderen, "echten" Fans in nichts nachstehen und kaufen eben einige Fanartikel. Der Markt ist ja groß genug. Es muss auch kein Original-Trikot sein. T-Shirts mit ähnlichem Muster wie das aktuelle Trikot reichen vielen Menschen bereits aus, um ihre Sympathien auszudrücken und sich nichts nachsagen lassen zu müssen. Übrigens auch nach der WM.
Denn nach der WM ist schließlich bereits vor der nächsten EM. Die findet 2016 in Frankreich statt - die Qualifikation beginnt im September 2014...
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
17
Ger Win aus Neuallermöhe | 01.07.2014 | 20:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.