Auftakt Kirchenjubiläum Neuengamme - oder wen der Bär frisst ....

Wann? 26.06.2011

Wo? Kirche St. Johannis zu Neuengamme, Feldstegel, 21039 Hamburg DE
Bestens besucht: Der Empfang im Kirchgarten St. Johannis zu Neuengamme nach dem Festgottesdienst.
Hamburg: Kirche St. Johannis zu Neuengamme | Zum Auftakt des Kirchenjubiläums gab es heute, Pfingstsonntag, einen Festgottesdienst samt anschließendem Empfang im Kirchgarten.

Pröpstin Dr. Ulrike Murmann verstand es, die zahlreichen Gäste mit einer schwungvollen Predigt zu begeistern. Besonders gut gefiel ihr Beispiel zum Thema "einander verstehen heißt auch miteinander sprechen." So erzählte Murmann die Geschichte von dem Bären und dessen Fressliste. Die Tiere im Wald waren voller Angst, wer wohl alles auf dieser Liste stehen würde. Schließlich nahm der Hirsch allen Mut zusammen und fragte den Bären: "Stehe ich auf deiner Fressliste?" und der Bär antwortete: "Ja." Da lief der Hirsch davon. Doch tatsächlich wurden zwei Tage später seine Überreste im Wald entdeckt. Die Unruhe im Wald wuchs. Da ging der Keiler zum Bären und fragte: "Stehe ich auch auf deiner Fressliste?" und der Bär antwortete: "Ja." Der Keiler dachte sich: "Ich bin ja stark, werde es ihm schon zeigen." Doch zwei Tage später wurden auch seine Überreste im Wald entdeckt. Die Angst ging noch stärker um im Wald. Da traute sich aber der Hase, ging zum Bären und frage: "Stehe ich auch auf deiner Liste?" und der Bär antwortete: "Ja." Da fragte der Hase: "Kannst du mich da streichen?" und der Bär sagte: "Ja, klar, kein Problem."

So einfach ist Manches, wenn man nur miteinander redet. Das taten die Gemeindemitglieder gern im Anschluss an den Gottesdienst beim Empfang im Kirchgarten. "Und auch der Herrgott hat ein Einsehen mit uns", sagte Pastorin Doris Spinger erfreut. Hatte er am Morgen noch dafür gesort, "dass es nicht so staubt" und Regen vom Himmel gesendet, so brach just beim Glaubensbekenntnis während des Festgottesdienstes die Sonne durch und tauchte den Empfang in warmen, schönen Sonnenschein.

Das Jubiläum wird bis einschließlich 26. Juni gefeiert. Hier das Programm:

Montag, 13. Juni, 10 Uhr: Andacht mit Pastorin Doris Spinger

Freitag, 17. Juni, 20 Uhr: Lesung mit Musik, Peter Reimers und Julia Weber, „Gottvadder un sien Schöpfung“

Sonnabend, 18. Juni, 20 Uhr: Festball mit Buffet und Musik von DJ Norman im Gemeindehaus

Sonntag, 19. Juni, 15 Uhr: Festgottesdienst mit Pastorin Doris Spinger, Diakon Helmut Brysinksi, Schauspiel der Hortkinder und dem Kinderchor. Anschließend Kaffeetrinken im Gemeindehaus und Garten. Gegen 16.30 Uhr Jazzmusik

Dienstag, 21. Juni, 19 Uhr: „Ergrabene Geschichte“, Vortrag von Hans Maier mit Bildern zur Grabung in der Kirche

Sonntag, 26. Juni, 18 Uhr: Gottesdienstliches Konzert „Schöpfung“ von Joseph Haydn, Kantorei, Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und Solisten, Leitung Professor Lutz-Michael Harder
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.