Head-to-Head Wette – vom Profi erklärt

Wer sich mit dem Wetten beschäftigt wird schnell feststellen, dass es hier nicht ausschließlich um das Bauchgefühl geht, sondern eher um eine Strategie. Nur wer sich etwas Zeit nimmt um diese zu studieren und zu beobachten wie diese in der Praxis funktioniert, wird damit auch Erfolg haben. Die Head-to-Head Wette ist eine dieser Strategien, welche vorwiegend beim Pferderennen eingesetzt wird.

Wie funktioniert die Head-to-Head Wette?

Bei dieser Strategie geht es, wie der Name schon sagt, um das Kopf an Kopf Rennen, dies bedeutet, hier werden nur zwei Gegner beobachtet. Nur auf diese beiden Kontrahenten wird gesetzt. Die anderen Teilnehmer des Spiels bleiben außen vor. Da diese Wettstrategie so einfach ist, eignet sie sich auch für pure Anfänger. Die Head-to-Head Sportwette gilt nur bei Einzelwetten, als Kombiwetten eignen sie sich nicht.

Dabei setzt der Spieler entweder auf den Sieg oder die Niederlage eines der beiden Kontrahenten. Beim Fussball wird auf zwei Mannschaften gesetzt und dies als eine Langzeitwette plaziert, was bedeutet, dass es hierbei um die erzielten Tore geht. Wieviel Treffer die beiden Mannschaften pro Saison landen.

Für welche Sportarten gilt die Head-to-Head Wette?

Neben dem Pferderennen, funktioniert diese Strategie auch beim Schwimmen, Tennis, Fußball, Skirennen und dem Motorsport. Wer ein Team wählt, der wird zwei unterschiedliche Wetteinsätze vornehmen, einmal zwei Teams aussuchen und wetten wer als Gewinner oder Verlierer hervorgeht. Und zum anderen um zwei Teams, welches davon besser platziert wird als das andere. Denn es kann ja nur einen Sieger und einen Verlierer geben.

Wobei bei den Pferderennen, dem Schwimmen und dem Motorsport auf die Spieler gesetzt wird. Wer besser ist als der andere.

Wie hoch sind die Gewinne

Da es sich bei der Kopf an Kopf Strategie um eine Einzelwette handelt und nur zwei Spieler oder Teams bewertet werden, setzten die Bookies die Quoten sehr niedrig. Damit lassen sich keine hohen Summen erzielen. Dennoch, um als Einsteiger weniger auf Risiko zu setzen, eignet sich diese Wette hervorragend dazu.

Es sollte jedoch damit gerechnet werden, dass die Quoten bei vielen Buchmachern sehr gering ist, wenn es um die Head-to-Head Strategie geht. Ein Buchmachervergleich ist auf www.wetten365.org/wettanbieter-vergleich/ zu finden.

Fazit

Die Head-to-Head Wette ist sehr simpel zu verstehen und deshalb auch sehr gut für Einsteiger in die Welt der Wetten geignet. Hier handelt es sich um Einzelwetten, welche jeweils auf zwei Teilnehmer oder Teams der Sportereignisse gesetzt werden. Auf dessen Sieg oder Niederlage, sowie auf die bessere Platzierung. Obwohl diese Strategie sehr einfach gestrickt ist gehört allerdings auch etwas Grundwissen dazu, um den richtigen Tipp abzugeben. Schließlich gilt es auch hier zu gewinnen.

Weitere Infos zum Thema Sportwetten..
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.