In Büchen startet der traditionelle Triathlon

Jörg und Britta Hellmig hoffen auf gutes Wetter, wenn am 2. September das 30. Triathlon-Jubiläum in Büchen gefeiert wird. Trainingspartner Dirk Dittmer (von links) freut sich ebenfalls schon auf die Teilnahme, „bei jedem Wetter“. Foto: W. Reichenbächer
Es sind noch einige wenige Startplätze zu vergeben

wre. BÜCHEN - Am 2. September startet bereits der 30. Büchener Triathlon. „Damit gehören wir zu den ältesten Veranstaltungen in Deutschland. Es gibt keinen Verein, der öfter einen Triathlon ausgerichtet hat“, sagt Organisatorin Britta Hellmig stolz. Seit fünf Jahren Organisiert sie zusammen mit ihrem Mann Jörg die Veranstaltung für den Eisenbahner-Sportverein Büchen e.V. (ESV). „Es liegen bereits rund 100 Anmeldungen vor, wir haben aber noch 20 Startplätze frei“, berichtet die engagierte Athletin.
Noch bis zum 19. August können sich Sportler bei Britta Helmig anmelden. Am 2. September wird es dann vier Starts in zwei unterschiedlichen Distanzen geben. Beim Sprint müssen die Sportler 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Anmelden dürfen sich Sportler ab den Jahrgängen 1996. Zusätzlich wird es einen Kurztriathlon geben, an dem die Jahrgänge 1994 und älter teilnehmen dürfen. Bei dieser Strecken müssen ein Kilometer geschwommen, 42 Kilometer Rad gefahren und 10 Kilometer gelaufen werden. Für diese Distanz ist von den Teilnehmern ein gültiger Startpass vorzulegen. Es kann auch für 20 Euro eine Tageslizenz beantragt werden. „Wer noch mitmachen möchte, sollte sich schnell anmelden, in den Vorjahren waren wir immer ausgebucht“, sagt Britta Hellmig. Die Anmeldung wird aber erst gültig, wenn das Startgeld von 19 Euro für den Sprint oder 22 Euro für den Kurztriathlon bei der Kreissparkasse Büchen (Kto. Nr. 674400, Bankleitzahl 230 527 50) eingegangen ist.
Der erste Start wird im Waldschwimmbad Büchen um 8.30 Uhr stattfinden. „Wir werden darauf achten, dass wir die unterschiedlichen Leistungsklassen passend antreten lassen“, sagt Jörg Hellmig. Dafür ist es notwendig, dass die Sportler ihre Schwimmzeiten in ihrer Disziplin bei der Anmeldung mit angeben. „Wichtig ist auch die Helmpflicht beim Radfahren“, ergänzt Jörg Hellmig. Nach dem Schwimmen fahren die Teilnehmer in einem Rundkurs von Büchen Richtung Müssen. Die Strecke ist dann zwei oder vier Mal zu durchfahren. Anschließend führt der Lauf Richtung Wotersen durch das BGS-Gelände. Gegen 12.30 Uhr ist dann die Siegerehrung in Büchen geplant. „Das Schwimmbad ist während des Wettbewerbs bis circa 11.00 Uhr für Badegäste gesperrt, Zuschauer dürfen aber gern vorbeikommen“, ergänzt Britta Hellmig.
Sie selber ist durch ihren Mann zum Triathlon gekommen. Seit 9 Jahren nimmt sie mit Ehemann Jörg an diversen Veranstaltungen teil. „Wir waren diese Jahr bereits in Geesthacht dabei, in Ratzeburg und Rostock werden wir auch antreten“, verrät Britta Hellmig. Ihr Mann Jörg ist bereits seit 15 Jahren Triathlet. „Ich bin früher beim ESV als Schwimmer aktiv gewesen, und habe dann einfach mal den Triathlon ausprobiert, und bin dann dabei geblieben“, sagt Jörg Hellmig. Eine feste Trainingsgruppe gibt es zwar nicht, wenn es die Zeit erlaubt gesellt sich aber oft Dirk Dittmer mit zum Training. Der Büchener kommt ursprünglich aus dem Radsport, und suchte eine Alternative um auch im Winter trainieren zu können. „So bin ich vor fünf bis sechs Jahren zum Triathlon gekommen“, sagt Dittmer, der auch noch beim TuS Hohnstorf/Elbe die Radsportgruppe leitet.
Wer sich noch anmelden möchte, kann sich an Britta Helmig, Pracherbusch 15, 21514 Büchen,
E-mail: hellmig-buechen@t-online.de, Telefon: 04155 / 49 96 45 wenden. Ein Anmeldebogen ist auch auf der Webseite des ESV unter www.esv-buechen.de aufrufbar.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.