Angeln auf Brasse – Die richtige Köderwahl

Zum Brassenangeln ist die Wahl des Köders und der Ausrüstung wichtig, damit der Fang nicht lange auf sich warten lässt.

Der Fressrausch der Friedfische nach der Laichzeit

Sobald die Laichzeit der Friedfisch endet und diese ihre Eier abgelegt und befruchtet haben, geraten die Fische in einen regelrechen Fressrausch. Nach dem anstrengenden Laichen ist der Hunger groß und die geleerten Energiespeicher müssen wieder aufgefüllt werden. Auf der Suche nach Futter suchen die Frische die Böden des Gewässers und die Uferbereiche ab. Beste Voraussetzungen für Angler, die einen schmackhaften Köder präsentieren.

Zahlreiches Vorkommen in Gewässern: Die Brasse

In langsam fließenden oder stehenden Gewässern findet man besonders oft Brassen. In warmen und krautreichen Seen finden diese beiden Friedfischarten genügend Nahrung. Kein Wunder also, dass sie sich dort äußerst wohlfühlen und gute Bedingungen haben, eine stattliche Größe zu erreichen. Bei Anglern sind Brassen und Schleien beliebte Zielfische. Die Brasse (Abramis brama) kommt in deutschen Gewässern sehr zahlreich vor. Sie lässt sich nicht nur sehr gut beangeln, sondern kann andererseits auch enorme Gewichte erreichen.

Brassen: die „Klodeckel“ unter den Friedfischen

Die Brasse ist ein eher nachtaktiver Fisch, der zu der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) zählt und zwischen 15 und 20 Jahren alt werden kann. Im Durchschnitt werden sie um die 30 cm groß. Kapitale Exemplare können aber auch bis zu 70cm groß werden und dabei ein Gewicht von bis zu 10 Kilo erreichen können. Ihren Spitznamen verdanken die Brassen ihrer Körperform und besonders großen Exemplaren. Deren Form erinnert stark an den Deckel einer Toilette, weswegen sich für Brassen der Name „Klodeckel“ eingebürgert hat. Als Köder für Brassen eignen sich besonders Naturköder, die ohne Probleme zu beschaffen sind. Aus Brot, Wasser und ein paar Lockstoffen (Aromastoffe) lässt sich im Handumdrehen ein einfacher Angelteig kneten. Des Weiteren mögen Brassen Mais sowie fleischhaltige Köder wie Würmer oder Maden.

Naturköder für das Angeln auf Brassen
• Rotwurm
• Regenwurm
• Mistwurm
• Angelmaden
• Bienenmaden
• Mückenlarven

Ködermischungen für Brassen

Brassen sind sehr neugierige Fische und der Einsatz von interessanten Ködern kann sich lohnen und die Chancen auf einen Fang erhöhen. Fertigmischungen, die auch beim Karpfenangeln eingesetzt werden, lassen sich mit Wasser zu einem Köderteig zusammenmischen. Wahlweise kann noch einfacher Dosenmais hinzugefügt werden, da Mais generell bei Brassen sehr beliebt ist. Um die Wirkung des Ködermix noch zu verstärken, kann zusätzliches Aroma hinzugefügt werden. Dies lockt die Brassen mit seinem intensiven Geruch noch besser an. Futtermischungen, Lockstoffe und Köder für Friedfische findet man schnell und unkompliziert im Internet.

Extra Tipp: Auftriebskörper
Die Brasse lebt in langsam fließenden Gewässern wie Unterläufen oder Teichen mit hohem Nährstoffanteil. Dort sucht am schlammigen Boden des Gewässers zwischen Algen und Teichpflanzen nach Nahrung. Dort findet sie nicht nur Wasserpflanzen und Plankton, die sie aufnehmen kann, sondern auch Schnecken und Muscheln. Daher sollte der Köder für Brassen auch am Grund eines Gewässers präsentiert werden. Damit er dort nicht einfach nur „liegt“, helfen Auftriebskörper für eine interessante Präsentation. Kleine Perlen oder Stücke aus Holz, die am oder mit dem Köder befestigt werden, lassen den Köder ein Stückchen über dem Grund des Gewässers schweben. Das zieht die Aufmerksamkeit der Brassen besonders auf sich und macht hungrige Brassen neugierig. So lassen sich die „Klodeckel“ überlisten und zu einem Biss verführen.

Auf den Punkt gebracht

Brassen kommen in langsam fließenden Gewässern sowie warmen und krautreichem Wasser besonders zahlreich vor. Nach der Laichzeit sind die Schwärme von Brassen hungrig und auf der Suche nach Nahrung. Das sind die perfekten Voraussetzungen für Angler, die auf den „Klodeckel“ unter den Friedfischen angeln wollen. Mit einem schmackhaften Köder lassen sich die hungrigen Fische überlisten. Beste Bedingungen für einen erfolgreichen Angeltag.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.