Rush Hour am Freitagabend und dann dieser hübsche Regenbogen

Rush Hour am Freitagabend und eine Einladung im Gepäck Richtung Geesthacht. Mal Regen, mal Sonne und dann noch Stop-and-go auf der A25 Richtung Geesthacht. 20 Minuten Zeitverzögerung, aber da muss man unfreiwillig durch und sucht sich dann über Schleichwege zu seinem Ziel den Weg. Hier auf der Mercatorstraße wurde ich aber von diesem atmosphärisch-optischen-Phänomen, einem Regenbogen, begrüßt. Kurz davor waren sogar zwei der kreisbogenförmigen farbigen Lichtbänder.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.