Warnwesten-Pflicht: Bergedorfer-Zeitung und ASB starten gemeinsame Sicherheitsaktion

ASB: Es bleibt besonders wichtig aus großer Entfernung gesehen zu werden...
Geesthacht: Warnwestenpflicht | Die Bergedorfer-Zeitung (BZ) und der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) verteilen in der Geesthachter Einkaufsstraße (Bergedorfer Strasse) am

Freitag, 04. April ab 13.00 Uhr

kostenlos über 500 Warnwesten in der Höhe der Haspa/Eingang Liliehof: Ein Beitrag für mehr Sicherheit.

Ab 01.07.2014 besteht auch in Deutschland eine allgemeine Warnwestenpflicht: In jedem Fahrzeug muss unabhängig von der Zahl der mitfahrenden Personen eine Warnweste vorhanden sein. Die Weste in rot, gelb oder orange muss der DIN EN 471 bzw. der EN ISO 20471:2013 entsprechen. Die neue Regelung betrifft alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse; Motorräder und Wohnmobile bleiben ausgenommen. Der Fahrer ist verpflichtet die Weste bei einer Kontrolle vorzuzeigen und zur Prüfung auszuhändigen. Bei einem Verstoß droht ein Verwarnungsgeld, bisher in unbekannter Höhe.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.