Kandidatennominierung der SPD zur Kommualwahl am 26. Mai 13, Spitzenkandidatin Kathrin Wagner-Bockey führt die Liste an

Geesthacht: Gasthaus Hagen | SPD Geesthacht stellt Kandidaten und Kandidatinnen zur Ratsversammlung für die Kommunalwahl 2013 auf

Auf einer gut besuchten Mitgliederversammlung Ende Februar hat die Geesthachter SPD ihre Direkt- und Listenkandidatinnen und –kandidaten für die Kommunalwahl im Mai aufgestellt und ihr Kommunalwahlprogramm beschlossen.
Die Mitglieder folgten mit großer Mehrheit dem Vorschlag des Vorstands und nominierte fünf Frauen sowie elf Männer für die Wahl zur Geesthachter Ratsversammlung.

Die Liste wird von Kathrin Wagner-Bockey (45, Kriminalbeamtin), stellvertretende Fraktionsvorsitzende auf Platz 1 und Samuel Bauer, Fraktionsvorsitzender, auf Platz 2 angeführt. Mit Hicran Hayik-Koller (47, Diplomkauffrau) folgt auf Platz 3 eine weitere Frau und zugleich ein neues Gesicht, Stephan Miß (60), Finanzausschussvorsitzender, und Gisela Ellerbrock (70) als erfahrene Ratsvertreter komplettieren die ersten fünf Plätze. Kathrin Wagner-Bockey, Samuel Bauer, Stephan Miß, Hartmuth Döpke (Platz 6) und Jan-Mathias Koller (Platz 10) erzielten bei den Abstimmungen die besten Ergebnisse. Mit Gabriele Peterburs, die ebenfalls mit einem überwältigenden Ergebnis nominiert wurde, kehrt eine erfahrene Fachfrau in die Kommunalpolitik zurück. Die gelernte Krankenschwester hatte sich bis Anfang 2000 im Sozialausschuss engagiert.

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Olaf Schulze machte deutlich, dass die SPD trotz der schwierigen Mehrheitsverhältnisse auf erfolgreiche fünf Jahre zurückblickt. „ Mit der Stabilisierung des Schulsystems im Ort durch gezielte Investitionen, die Schulsozialarbeiter, der neuen Gemeinschaftsschule in der Oberstadt und dem gewaltigen Ausbau an Kinderbetreuungsmöglichkeiten leisten wir einen guten Beitrag für ein familienfreundliches Geesthacht. Dafür haben sich gerade Sozialdemokratinnen unter dem Vorsitz von Elke Leonhardt im Sozialausschuss und von Kathrin Wagner-Bockey im Schulausschuss engagiert. Und dem von der SPD gestellten Finanzausschussvorsitzenden Stephan Miß ist es maßgeblich zu verdanken, dass trotz der schwierigen Mehrheitsverhältnisse solide Haushalte verabschiedet wurden. Das war eine starke Leistung. Auch neue Anstöße wie die Gründung der Wohnungsgesellschaft Geesthacht oder die Einrichtung des Energieausschusses zur Umsetzung der Energiewende in Geesthacht sind Initiativen der SPD-Stadtvertreter zu verdanken. Darauf wollen wir mit unserer Mannschaft aus erfahrenen Ratsvertretern und neuen Köpfen aufbauen!“
Der Fraktionsvorsitzende Samuel Bauer (60) skizzierte das Wahlziel der Geesthachter Sozialdemokraten: „ Unser Ziel ist es, wieder stärkste Fraktion zu werden und viele Wahlkreise direkt zu gewinnen. Dafür haben wir in den letzten Jahren gearbeitet, dafür strengen wir uns im Wahlkampf noch einmal richtig an.“

Starten wird die SPD ihren Wahlkampf im April mit ihrer Auftaktveranstaltung: -Die SPD im Dialog! „Alle SPD-Kandidaten und Kandidatinnen – Ort und Kreis - werden am 17.04. im Oberstadttreff anzutreffen sein und den Bürgern und Bürgerinnen Rede und Antwort stehen im persönlichen Gespräch“, kündigte Spitzenkandidatin Kathrin Wagner-Bockey die SPD-Auftaktveranstaltung für die Kommunalwahl an.

Einstimmig bei nur einer Enthaltung beschloss die SPD auch ihr Kommunalwahlprogramm. Leitmotiv des Programms ist eine Politik sozialer Gerechtigkeit, mit Augenmaß und mit klaren Zielen für Geesthacht. Das Programm kann in den nächsten Wochen abgerufen werden von der Geesthachter SPD-Internetseite www.spd-geesthacht.de

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.