SPD Geesthacht beantragt vierte Schulsozialarbeiterstelle

Es ist soweit! Die Sommerpause ist vorbei, das kommunalpolitische Tagesgeschäft startet wieder. Am 16.08.11 um 18:00 Uhr findet die nächste Schulausschusssitzung statt. Auf Wunsch der SPD-Fraktion auf der Tagesordnung: Die Beantragung einer vierten Stelle für die Schulsozialarbeit.

Der Kreis hat sowohl Mittel vom Land als auch vom Bunde zur Weiterverteilung zur Verfügung gestellt bekommen. Diese Mittel fließen zunächst befristet für drei Jahre.

Die Schulsozialarbeiter leisten an den Schulen eine wichtige Arbeit. Bisher beschäftigt die Stadt Geesthacht drei Schulsozialarbeiter. Da über den Kreis nunmehr Mittel zur Finanzierung der Schulsozialarbeit weiterverteilt werden sollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, das Projekt in Geesthacht auszubauen. Der städtische Haushalt wird an diesem Punkt nicht belastet, da der Bund und Land das Geld geben. Das passiert selten genug und diese Chance sollten wir nutzen.

Ob wir dabei eine weitere Vollzeitstelle oder zwei Teilzeitstellen schaffen und für welchen Zeiraum, darüber sollten wir im Ausschuss ausgiebig diskutieren. Wenn es möglich wäre, qualifizierte Bewerber im Halbtagsbereich zu gewinnen, hätte das durchaus Vorteile.

Wir können in Geesthacht stolz darauf sein, eine sehr vielfältige Schullandschaft zu haben. An unseren acht Schulen wird mit unterschiedlichen Schwerpunkten erfolgreich und intensiv gearbeitet.
Gerade durch die Schaffung der gebundenen Ganztagsschule in der Oberstadt ist aber ein neuer Bedarf an unterstützender Schulsozialarbeit entstanden. Es ist wichtig, dass wir hier unserer Verantwortung gerecht werden.

Dafür hoffen wir bei diesem Vorhaben auf eine breite Mehrheit.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.