Spiel mit der Angst: Die beiden größten bildungspolitischen Lügen der CDU in der Schlussphase des Wahlkampes!!

Wann? 01.05.2012 bis 06.05.2012

Wo? Stadt, Geesthacht DE
Geesthacht: Stadt | Der Wahlkampf geht in die Schlussphase und die CDU versucht, mit einer
landesweiten Kampagne an den Gymnasien Angst und Verunsicherung zu schüren. Ziel: Wählerstimmen gewinnen um jeden Preis..

In einem Flyer mit der Aufschrift "WICHTIG", werden Unwahrheiten verbreitet. Es wird darin behauptet, die SPD wolle die Gymnasien abschaffen!
Sportliche Fairness im Kampf um Wählerstimmen sieht anders aus.

Die angebliche Schließung von Gymnasien ist reines Wahlkampfgetöse der CDU und gehört als solches entlarvt. Dass die SPD die Gymnasien abschaffen will, ist Blödsinn! Solche Pläne gibt es nicht! Das Gymnasium mit dem Abschluss nach 8 Jahren,die Gemeinschaftsschulen mit dem gymnasialen Abschluss nach 9 Jahren und die Berufsbildenden Schulen mit Abiturjahrgängen stehen nebeneinander.

Weiterhin behauptet die CDU, sie bekämpfe den Unterrichtsausfall! Dies ist nicht korrekt. Um Unterrichtsausfälle zu reduzieren, müsste man Lehrer einstellen. Dazu war die CDU in den letzten Jahren nicht bereit! Aufgrund des demografischen Wandels sah die CDU/FDP-Regierung ein Einsparpotential von 600 Lehrern jährlich. Planstellen werden jetzt nicht mehr besetzt, Krankenstände können durch Vertretungslehrer nicht aufgefangen werden,- weil es keine gibt. Anfang dieses Jahres errechnete der FDP-Bildungsminister Dr. Klug plötzlich einen Akutbedarf an 453 (!) Lehrerstellen.

http://landesblog.de/2012/01/kurzung-von-lehrerste...

Diese Forderung vertrat er auch im Kieler Landtag – um danach zurückzurudern, weil er richtig Feuer bekam von seinem großen Koalitionspartner, der CDU.

Gemeinsam mit der CDU lehnte er am gleichen Tag den Antrag der SPD/Grünen/SSW- Opposition ab, 300 neue Lehrerstellen noch in 2012 zu schaffen!

Hier wird seit Jahren auf dem Rücken der Schüler und Lehrer Sparen als Politikersatz betrieben. Dann auch noch behaupten zu wollen, die Bildung im Land verbessern zu wollen, ist eine gewagte These!
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
279
Sven Minge aus Geesthacht | 02.05.2012 | 17:47  
334
Kathrin Wagner-Bockey aus Geesthacht | 02.05.2012 | 23:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.