Die richtige Beleuchtung in ihrer Wohnung

Die richtige Beleuchtung in den eigenen vier Wänden, ist wichtiger als man zuerst denkt. Unvorteilhaftes Licht kann für schlechte Stimmung, oder sogar Kopfschmerzen sorgen. In Bereichen, in denen sie sich oft aufhalten oder sich konzentrieren müssen, sollte deshalb immer ausreichend Licht vorhanden sein.

Für morgendliche Rituale


Fangen wir da an, wo Sie morgens starten: Im Badezimmer. Das Bad ist der Raum, in dem Sie sich für ihren Tag vorbereiten, sich rasieren, die Zähne putzen, duschen und sich stylen. Deshalb sollte neben der Grundbeleuchtung, im Badezimmer ausreichend Licht zur Verfügung stehen. Da wir viel Zeit vor dem Spiegel verbringen, zum Beispiel wenn wir uns Schminken, ist das richtige Licht notwendig, damit wir alles im Überblick haben. Tageslicht ist das beste Licht, was Sie kriegen können und sie sollten definitiv darauf achten, dass Sie genug davon in ihr Bad lassen. Doch an grauen Tagen reicht dies meist nicht aus. Deshalb sollten neben dem Spiegel Lampen montiert sein, die ihr Gesicht beleuchten. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass diese keine Schatten auf den Spiegel werfen oder blenden. Besser noch, sind Spiegel mit integrierten Leuchten. Aber auch Dusche und Badewanne sollten gut ausgeleuchtet werden. Hierfür bieten sich Einbaustrahler an, die Ihnen jede Menge Licht spenden. Sehr schön, ist indirektes Licht durch Wandkästen, die eine angenehme Atmosphäre im Bad bieten, wenn Sie in der Badewanne entspannen.

Schneiden, Schälen, Schnippeln


In der Küche wird’s gefährlich. Vorsicht, hier wird mit scharfen Gegenständen gearbeitet! Um Verletzungen zu vermeiden, benötigen Sie ausreichend Licht und ihre Arbeitsfläche sollte dementsprechend ausgeleuchtet werden. Hierfür eignen sich Halogenlampen oder Lichtröhren, die sie unter die Oberschränke anbringen können und ihnen bei ihren Kochkünsten genügend Licht bieten. Zusätzlich können weitere Strahler angebracht werden, um Küchenschränke auszuleuchten und das Auffinden von Öl, Oregano und Co zu erleichtern. Im Esszimmer bietet sich ein Leuchteregler an, mit dem Sie individuell das Licht dämmen können und somit unterschiedliche Stimmungen erzielen. Verzichten Sie auf grelles Licht, warmes Licht eignet sich besser und ist angenehmer für die Augen.

Akzente setzten


Sehr beliebt sind zurzeit LED-Strips. Dies sind kleine LED-Lampen, die an einem langen Klebeband angebracht sind. LED-Strips können Sie selber überall anbringen und Möbelstücke und Gegenstände in Szene setzten. Die Strips lassen sich ganz einfach an Schränken oder auch dem Fernseher anbringen und erzeugen eine ganz individuelle Hintergrundbeleuchtung. In welchen Farben Sie ihre Gegenstände zum Leuchten bringen, können Sie selber entscheiden. Die LEDs können abwechselnd in bunten Farben aufleuchten oder ganz schlicht in Weiß, Blau Rot, etc. gehalten werden und kreieren eine angenehme Stimmung. Auch im Bad kann man die LED-Strips montieren. Achten Sie bitte darauf, dass Sie wasserfeste LED-Streifen kaufen. Die LEDs sind super einfach anzubringen und geben ihrer Wohnung einen tollen Lichteffekt. Zu kaufen gibt es die LED-Strips in vielen Online-Shops für Beleuchtung, wie cht-cottbus.de oder in Baummärkten.

Experimentieren Sie zu Hause doch mal mit dem Licht und schauen Sie, ob Sie vielleicht etwas verändern wollen, oder ob Sie ihrer Wohnung das gewissen Etwas mit den richtigen Leuchtkörpern verpassen möchten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.