Auf dem Platz glänzte nur die Sonne!

Am 31. August ist die 1.Herrenmannschaft mit starker Besetzung an der Berliner Strasse gegen den FSV Geesthacht angetreten. Die Partie wurde von Schiedsrichter Christian Pinnow angepfiffen und schon in den ersten Minuten führte der Sturm des Gastgebers zum Erfolg. Aber anstatt die Konter platziert umzusetzen, ging Grünhof erneut durch wenig Einsatz in Rückstand. Keine Absprachen und ungenaue Zuspiele ließen dem Gegner genug Möglichkeiten zum Angriff und manche Parade rettete durch viel Glück den 2:0 Stand zur Halbzeit. Etliche Tätlichkeiten und unfaires Spielverhalten sorgten für aufkommende Frustration und für ein sehr angespanntes Lokalderby. Eine rote Karte für den Gastgeber wegen nachtreten und mehrere gelbe Verwarnungen auf beiden Seiten führten zu unschönen Szenen auf der Geesthachter Zentralsportanlage.
Nach dem Seitenwechsel konnte Grünhof zwar gut ansetzen, der Gastgeber spielte ja nun in Unterzahl, doch zwei Spieler des FSV aus der 1.Herrenmannschaft setzten den Angriffen immer wieder ein Ende und bestritten überwiegend das Spiel „ihrer“ Mannschaft. Nach einigen Fouls im Sprint auf das Tor auf beiden Seiten entwickelte sich erneut eine rüde Spielweise, die eine gelb-rote Karte für den FSV zur Folge hatte, nachdem ein Spieler im Fallen den Ball einfach mal in der Hand behielt. Wegen eines Fouls von Guiliano Mongelli musste auch dieser nach gelb-rot den Platz verlassen. In der Nachspielzeit, auf Grund vieler Unterbrechungen und Diskussionen, hatte Grünhof noch Kampfgeist bewiesen und konnte einen 4:4 Ausgleich, gegen eine Mannschaft mit 4 Spielern aus der 1. Herren des FSV, erzielen. Torschützen für Grünhof waren 2:1Simon Barz per Kopfball, 4:2 Robin Mesecke, 4:3 Peter Wiegand, 4:4 Peter Wiegand
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.