Das war knapp!

Das 1:2 von Dominik Doer in der zweiten Halbzeit
Am 16. März fand die Begegnung der 1. Herren vom VfL Grünhof-Tesperhude mit der 2. Herrenmannschaft des TSV Reinbek statt. Gleich nach dem Anpfiff startete Reinbek den druckvollen Angriff auf die Gastgeber, was in der 2. Minute zum 0:1, durch einen gut platzierten Freistoß links oben in das Tor der Heimmannschaft, führte. Kaum 10 Minuten später hatte der Schiedsrichter den, von Grünhof im Toraus geglaubten, Ball weiter laufen lassen und die Reinbeker nutzten die entstandene Unaufmerksamkeit zum 0:2. Nun endlich spielten auch die Grünhofer mit und brachten viel Unruhe in die Reinbeker Seite, doch zum Torschuss konnte man sich nicht stark genug durchsetzen. Die Gegner waren einfach zu oft ein Stück höher in der Ballannahme aus der Luft. So blieb es ohne positiven Sturmabschluss, trotz einiger guter Möglichkeiten. Nach Wiederanpfiff erzielte der eingewechselte Dominik Doer mit einem direkten Freistoß, unhaltbar für Reinbeks Keeper, in der 51. Minute das 1:2. Der Anschluss hielt aber nur 14 Minuten an, die Gegner legten mit einem Tor nach und erhöhten mit 1:3 erneut den Abstand. Christian Friebel konnte nach weiteren 6 Spielminuten die entstehende Unzufriedenheit zwischen Reinbeker Abwehr und Torwart ausnutzen, sah man sich doch in der Halbzeit noch als sicherer Gewinner der Partie, und auf 2:3 verkürzen. In der 85. Minute vollbrachte Nils Pahl mit seinem Treffer den Ausgleich zum 3:3. Der eine Punkt für die Tabelle war hart erarbeitet, aber dringend notwendig, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.