Desaster in Bergedorf für die 1. Herren aus Grünhof

Am 07. März hat sich die 1. Herrenmannschaft des VfL Grünhof-Tesperhude auf dem Sportplatz Sander Tannen von Bergedorf 85 vorführen lassen. Der Gastgeber hatte sich entschieden, den kleineren der zwei Kunstrasenplätze als Spielstätte zu wählen und traf damit vorab eine Schwäche der Grünhofer. Denn diesen steht zu Hause ein recht großer Sportplatz zur Verfügung. Aber auch mit solch einer Situation muss man umgehen können, wenn man im oberen Tabellen-Bereich mitspielen möchte. Nach 15 Minuten Spielzeit traf Bergedorf 85, nach dem die Grünhofer Abwehr komplett versagt hatte, zum 1:0. Und wenig später ließ man einen gegnerischen Stürmer einfach, ohne den Zweikampf zu suchen, durchtanzen und zum 2:0 nachsetzen. In der 35. Minute konnte sich der Mittelfeldspieler Robin Mesecke in seiner bekannt verbissenen Art durchsetzen und aus 8 Metern am Bergedorfer Keeper zum 2:1 ins lange Eck zielen. Aus der Halbzeit kehrten die Grünhofer aufgerüttelt in das Spiel zurück, zeigten viel Gegendruck und ließen den Gastgeber 10 Minuten lang nicht ins Spiel kommen. Doch ein, vom Grünhofer Keeper nicht festgehaltener, halbhoher Schuss wurde von Bergedorf aufgenommen und aus dem 16 er Raum zum 3:1 verwandelt. Kurze Zeit später kam es zum 4:1 nach einem Torwart-Abstoß auf die Füße des Gegners, der diese Chance gerne nutzte. Die Vorlage zum 5:1 kam, nachdem der Ball nach einem Angriff der Bergedorfer, auf kurze Distanz weggefaustet und sofort zum Torschuss genutzt wurde. Trotz Überzahl in den letzten 10 Spielminuten durch 2 gelb/rote Karten für Bergedorf vermochte es die Grünhofer Mannschaft nicht, erfolgreich auf das Tor zu zielen, um den Endstand zu verändern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.