Die Tanzsportabteilung des VfL Geesthacht nimmt erfolgreich am 1. TAF Schleswig-Cup West Coast Swing 2017 teil

Am 06. Mai wurde in Geesthacht in den Räumen der Tanzgiesellschaft der 1. TAF Schleswig Cup West Coast Swing 2017 ausgetragen. Bevor es an den Start ging, wurden am Nachmittag verschiedene Workshops für alle Level angeboten. Dabei wurden die TänzerInnen von erstklassigen TrainerInnen unterrichtet. Der erste Workshop fand zudem in englischer Sprache bei Camille statt. Übersetzungshilfe gab es von Julian aus Hamburg.Nach einem Competition & Styling Workshop mit Tommy & Melli konnten sich die Teilnehmer für die Competition eintanzen.
Aus dem Mittwochs-Club nahmen insgesamt 5 TänzerInnen an dem Turnier teil. Die Turniere im WCS sind etwas anders als beim Standard-/Lateintanz. Hier wird der Tanzpartner beim "Jack and Jill" erst auf dem Tanzparkett zugewiesen. Hier entschied gestern Abend der Würfel. Die Zahl des Abends war die "1", jeder Follower ging also einen Leader weiter. Die zweite Form des Tuniers ist das "Stricktly", zu dem man sich mit einem festen Tanzpartner anmelden kann.
Unter den Augen von Tommy, der hier nicht als Trainer auf dem Parkett stand, sondern in der Turnierleitung jeden Schritt wertet, stieg die Aufregung besonders bei den Einsteigern. Die gute Seele des Abends war "Floormama" und "Slotfee" Melli, die jeden an den richtigen Platz brachte. Nach je einer Vorrunde mit drei Tänzen, wurde das Finale getanzt.
Patrizia Wäbs gewann im "Stricktly Level 1" den 1. Platz. Niclas Schweitzer gewann den 1. Platz im "Stricktly Level 2" sowie den 2. Platz beim "Jack and Jill Level 1" . Doris Wäbs und Oliver Giebel erreichten den 2. Platz bei den "Einsteigern" (Jack and Jill), Knut Bartels den 1. Platz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.