Erfolgreiche Landesmeisterschaften TGM/TGW/SGW in Glückstadt: VfL Geesthacht gewinnt zwei Titel

Hervorragender Auftritt des VfL Geesthacht bei den TGW Landesmeisterschaften in Glücksstadt am 13. Mai: Mit den „Rumpers“ und der erst zu Jahresbeginn gegründeten „Chaoscrew“ jubelten zwei Mannschaften aus der Elbestadt über Titel in ihrer Wertungskategorie. Insgesamt reisten sechs Teams des VfL Geesthacht zum Wettkampf nach Glücksstadt.
Zwei Mannschaften des VfL Geesthacht konnten sich im Erwachsenenbereich die Plätze ganz oben auf dem Podium sichern. Die „Rumpers“ gewannen mit einem Punkt Vorsprung vor Neumünster (SVT Neumünster) in der Wertungsklasse TGM Erwachsene. Dabei überzeugte die Gruppe vor allem durch Konstanz: In den Disziplinen Werfen und Laufen erreichten die „Rumpers“ die volle Punktzahl. Auch die Performance im Turnen sowie Tanzen war tadellos und wurde mit der besten Bewertung in ihrer Wertungsklasse belohnt.

Hochspannung war bei der „Chaoscrew“ geboten: Erst zu Beginn des Jahres schlossen sich die Athletinnen und Athleten wieder zusammen und beeindruckten mit voller Punktzahl beim Laufen sowie Werfen. Am Ende durfte mit einem halben Punkt Vorsprung vor Oeversee (TSV Oeversee) der Titel in der Klasse TGW Erwachsene gefeiert werden.

Die Mannschaft „Die wilden Hühner“ verpasste im Jugendbereich mit nur 0,1 Punkten den Titel. Sie turnten eine perfekte Kür, die mit der vollen Punktzahl belohnt wurde und konnten ebenfalls im Laufen die Höchstpunktzahl erzielen. „Die wilden Hühner“ mussten sich jedoch dem Gastgeber Glückstadt (ETSV Fortuna Glückstadt) geschlagen geben, die mit voller Punktzahl in der Klasse TGW Jugend gewannen. Auch die „Elbgirls“ wurden Vizemeister hinter Glückstadt. Sie starteten erstmals in der Nachwuchsklasse und konnten im Tanzen direkt die höchste Punktzahl in ihrer Kategorie erreichen.

Die „Tüdelüs“ wurden im Erwachsenenbereich gewertet und sicherten sich einen tollen dritten Platz. Sie sangen erstmals und erhielten für ihre Darbietung auf Anhieb eine hohe neuner Wertung.

Für die „Leonas“ war es der erste Wettkampf. Die Mädchen im Alter von fünf bis acht Jahren waren die jüngsten Teilnehmerinnen des Tages und kamen am Ende auf Rang vier.

Für fünf Mannschaften geht es über Pfingsten zu den Deutschen Meisterschaften, die im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden. Auch auf Bundesebene konnten in den letzten Jahren einige Titel und Treppchenplätze nach Geesthacht geholt werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.