FSV Geesthacht gewinnt dank Ali Ugur Yasar 4-0 gegen Logbrügge II

  Hattrick von Ali Ugur Yasar gegen Lohbrügge II

Nur 45 zahlende Zuschauer wollten den FSV Geesthacht nach ihrer Niederlagenserie gegen den VFL Lohbrügge II sehen – doch die sahen einen sehr gut aufgelegten Ugur Ali Yasar. Sein Hattrick und das Tor von Timo Lübbers aus der 23 min, brachten die Geesthachter auf die Siegerstraße.

Bereits in der 6.min hatten die Geesthachter die Chance zur Führung, doch weder Cosgun noch Tuncer bringen die Kugel im Kasten unter. Sichtlich angespannt wirkt FSV Trainer Burhan Öztürk, immer wieder werden energisch Anweisungen ins Spiel gerufen – Angst vor einer weiteren Niederlage geht um.
Zwischen der 10. und 17.min erarbeitet sich Lohbrügge II dann Möglichkeiten. Über nur drei Stationen aus der eigenen Hälfte kontert Lohbrügge Geesthacht aus – der daraus resultierte Kopfball von Kevin Schumann ist kein Problem für den Geesthachter Keeper Boll.
In der 23. Min dann der erlösende Treffer für die deutlich besseren Geesthachter durch Timo Lübbers. Lübbers bringt einen Kopfball im Tor unter, nach Flanke von Sami Cakmak. 1-0.
Lohbrügge, mit nur zwei Auswechselspielern angereist, muss in der 35.min bereits wechseln. 40.min; Lohbrügge wieder schnell durch die Mitte in Richtung Geesthachter Tor – Foulspiel am Lohbrügger Spieler kurz vor dem Strafraum – Die Spieler und Trainer fordern Rot - denn nach deren Auffassung war der Geesthachter letzter Mann – doch Schiedsrichter Iman Mohammadi Imir zeigt nicht mal Gelb – es gibt lediglich einen Freistoß für Lohbrügge - der wird von Braun jedoch weit über das Tor gefeuert. Schiedsrichterbeobachter Günhter Adermann zu der Szene; „ Ich habe da kein böses Foul gesehen, eher das der Stürmer bewusst eingefädelt hat „. Kein Fehler vom Schiedsrichter“ so seine Ansicht.
Mit 1-0 für Geesthacht geht es in die Pause. Zufrieden ist Trainer Öztürk vom FSV dennoch nicht.

Zu Beginn der zweiten Hälfte plätschert das Spiel so vor sich hin, ohne große Torchancen. Erst Mitte der zweiten Hälfte kommt Lohbrügge durch Kröger, über deren rechte Seite vors Geesthachter Tor – der tankt sich durch die Reihen der Geesthachter Spieler – flankt in den 16`ner - Kopfball Anon Luakthaisong - Glanzparade Christian Siemers im Kasten der Geesthachter, der den Ball mit der linken Hand gerade noch um den Pfosten befördert. Das hätte das 1-1 sein können. Glück für Geesthacht. Im Gegenzug hat der eingewechselte Rasmus Harder die Chance zum 2-0, vergibt allerdings. Der Lohbrügger Julian Streicher bringt durch seine Gelb-Rote Karte die Geesthachter dann auf die Siegerstraße – Meckern gegen die Entscheidung des Schiedsrichtergespanns brachte Ihm die Karte ein – zum Ärgern seiner Mitspieler. In Überzahl suchen die Geesthachter jetzt die Entscheidung - der Lohbrügger Trainer Siebert ruft Sebastian Dietz zur Bank – er soll eingewechselt werden - es steht 1-0 für Geesthacht – um seine Trainingshose und Jacke auszuziehen benötigt Dietz drei Minuten – doch in diesen drei Minuten schlägt Geesthacht zwei Mal durch Yasar zu.(76 +78.min)
In der 85. Min macht Yasar dann seinen Hattrick perfekt. 4-0 für Geesthacht. Ein verdienter Sieg wie auch die Geesthachter Zuschauer meinen. Geesthachts Trainer Öztürk konnte nach dem Spiel auch wieder lachen.

Fotos; Jörn Stenner
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.