Hamburger Judo-Team ist Nordmeister in der 1. Bundesliga

David Tekic l.
Hamburg: Sporthalle ETV |

Das Hamburger Judo-Team gewann in Hamburg Eimsbüttel gegen TSV Hertha Walheim stark mit 10:1. Damit sicherte sich das Team aus Hamburg vor UJKC Potsdam und JC Frankfurt/Oder am letzten Kampftag der Saison den Nordmeistertitel 2013 und befindet sich als Gruppen-Erster in den Play offs.

Nun darf der Hamburger Judo-Verband die Endrunde der Deutschen Meisterschaft im September 2013 eventuell ausrichten. In Frage steht noch TSV Großhadern.
Dazu Link vom Deutschen Judo-Bund
Die Sporthalle des ETV war trotz Ferien und herrlichem Sommerwetter gut gefüllt. So besuchte auch eine kleine Judogruppe des TSV Glinde als Zuschauer die Veranstaltung um "ihren" Sport auf hoher Ebene hautnah zu erleben. Die jungen Kämpfer aus Schleswig-Holstein waren auch schon bei dem vom Förderverein des HJV ausgerichteten Bundesliga- Lehrgängen selbst auf der Matte.
Im September werden dann auf jeden Fall so einige Judotrainer mit ihren Schülern zum hamburger Judo-Höhepunkt des Jahres erscheinen, wenn das Finale in Hamburg stattfinden sollte, um von den Großen zu lernen oder Judo einfach nur live zu genießen.
Es folgen ein paar Eindrücke von der Begegnung am 13.Juli 2013.
Sehr künstlerische Fotos von dem Tag findet man bei: dr.-photographie

Nachtrag vom 21.09.2013:

Im Viertelfinalkampf um die Deutsche Meisterschaft erreichte das Hamburger Judo-Team gegen TSV München Großhadern ein 6:6, in der Unterbewertung 52:43. Sollte Hamburg den Rückkampf in der Wandsbeker Sporthalle Rüterstraße am 28. September ab 17.00 Uhr gewinnen, so dürfen die Hanseaten die Endkämpfe um die Deutsche Meisterschaft ausrichten.
1
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.