„Till Eulenspiegel“ in neuem Glanz, Luftsportverein Grambeker Heide e.V

Das frisch aus der Lackierung gekommene Schulflugzeug ASK 23 des LSV Grambeker Heide e.V.
„Till Eulenspiegel“ in neuem Glanz

Freude bei den Möllner Segelfliegern, am späten Nachmittag trafen der zweite Vorsitzende Jörg Arnold , sein Bruder Holger Arnold und der Technische Referent Mario Röhle nach sechseinhalb Stunden Autofahrt mit dem Anhänger und dem frisch Lackierten Schulflugzeug auf dem Flugplatz Grambeker Heide ein. Die ASK 23, die 2010 in Frankreich gekauft wurde und durch Till Eulenspiegel und Peter Harry Carstensen auf den Namen „Till Eulenspiegel“ getauft wurde, war in den letzten Wochen bei der Firma Frank und Waldenberger in Philippsburg zur Neulackierung. Als verspätetes Osterei konnte der Flieger heute von vielen Vereinsmitgliedern ausgepackt, zusammengebaut und bestaunt werden. Die ASK 23 wurde mit einem PU-Lack ( PU steht für Puri Urethan )versehen und wird daher auch in Zukunft schön Weiß erstrahlen. Auch das Cockpit wurde neu lackiert. Damit ist die Möllner ASK 23 die wohl „neueste 23 Weltweit“, ein Flugzeug an dem Flugschüler, wie auch Scheininhaber lange Freude haben werden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.