Valentinstag am Silberberg

Es sind nur ein paar gelbe Tulpen.
Gelb, eine nette Geste und Farbtupfer im kalten Düneberger Winter-grau. Im Spiel gegen den Tabellenführer setzte es jedoch von Düneberger Seite keine weiteren Farbtupfer. Auf dem Kunstrasenplatz gab es am heutigem Sonntag gegen die 2. Herren des SCS eine 0:2 Heimniederlage. 
Die DSV Trainer mussten unerwartet auf div. Spieler verzichten und hatten nur einen Spieler auf der Ersatzbank. Das war eine unerwartete und völlig unnötige Niederlage. 
Wir hatten einige gute Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Jedoch der SCS war einfach bissiger in der 1. Halbzeit ( 0:0 ). Aus unserer teilweisen Feldüberlegenheit in der 2. Halbzeit haben wir aber nichts gemacht. Wir machen einen einzigen Fehler, der zum 0:1 führt und schwuppdiwupp das war es.
Was folgte war ein unnötige Elfmeter und schon war der Endstand zum 0:2 hergestellt.Fazit: Ihr habt gesehen, dass man viel investieren muss um gegen die stärkeren Mannschaften zu bestehen. Sobald man damit aufhört, bekommt man einen Gegentreffer nach dem anderen. Nehmt dies als Lehre aus dem Spiel mit.Sportlich daher Glückwunsch an das Team des SCS II .
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.