VfL Geesthacht Badminton "Kleine Erfolge für die Badminton-Jugend"

Kleine Erfolge für die Badminton-Jugend !!

Gleich zwei Turniere innerhalb kürzester Zeit gab es für die Badminton-Jugend des VfL Geesthacht zu bestreiten. Am 11. Und 12. Juni fand in Bergedorf der OLIVER Junior-Cup statt, ein Turnier mit Beteiligung aus Schweden, Dänemark und Deutschland. Gespielt wurde in den beiden Leistungsklassen A und B, wobei Klasse A als „Meisterklasse“ gilt, mit Spielern der Top 12 der Landesranglisten bis hin zu Landes- und Bundesligaspielern. Wir spielten in Leistungsklasse B.
Für einige der Teilnehmer war es das erste Turnier, und sie mussten feststellen, dass bei solchen Turnieren „ein anderer Schnack“ gilt als bei den Trainingsspielen. Viele scheiterten bereits in den Gruppenspielen.
Routiniert startete Artur Heer in der Altersklasse U17 durch, kämpfte sich relativ problemlos durch die Gruppenspiele sowie die Viertel- und Halbfinalspiele bis zum Finale, welches er ebenfalls klar dominiert. Platz 1 also für Artur Heer, der sich im VfL Geesthacht als Trainer sehr engagiert und auf dem besten Wege ist, sich in der Hamburger Landesrangliste einen sehr guten Platz zu erkämpfen.
Der Ausrichter des OLIVER Junior-Cup, der TSG Bergedorf, hatte wie im Jahr zuvor ganze Arbeit geleistet. Die Spiele liefen ohne nennenswerte Verzögerungen, es wurde eine umfangreiche Cafeteria und sogar Barbecue angeboten, für die Spieler fand am Samstag Abend eine „Players Night“ statt, für die Übernachtungen mitsamt Frühstück für die Teilnehmer, die eine weitere Anreise hatten, war ebenfalls gesorgt. Vielen Dank also nach Bergedorf und das Organisationsteam rund um Trond Larsen.
Gleich am Wochenende darauf kämpften sich unsere Jugendlichen durch die Offenen Kreismeisterschaften in Schwarzenbek. Auf die höchste Stufe des Siegertreppchens schaffte es niemand, jedoch konnte Maren Duda aus Geesthacht gleich in zwei Disziplinen immerhin den 3. Platz erreichen: zum einen im Mädcheneinzel U19, zum anderen mit ihrer Partnerin Carmela Nawrocki im Mädchendoppel U19. An ihre Erfolge aus den vergangenen Jahren konnte Maren Duda diesmal leider nicht anknüpfen.
Diverse 4. und 5. Plätze erreichten die anderen Teilnehmer in allen Disziplinen, wie zum Beispiel Keri Nogarth aus Escheburg mit ihrer Partnerin Jeannine Holert aus Geesthacht, die im Mädchendoppel Platz 5 erreichten, oder Carmela Nawrocki mit Artur Heer, die im Mixed U19 den 4. Platz belegten. Wie auch bei der Kreismeisterschaft der Senioren dominierten auch hier die Möllner Spieler um Martin Koop, Michel Timmreck und Merle Kanthack sowie Elisa Steffen aus Schwarzenbek, die übrigens als Jugendtrainerin beim VfL Geesthacht tätig ist.
Auch dieses Turnier war toll organisiert, die Cafeteria hatte für jeden Geschmack etwas dabei, und Arne Dikall bot wieder ein ausgewähltes Sortiment an Sportkleidung, Badmintonzubehör sowie einen Bespannungs-Service an. Vielen Dank nach Schwarzenbek und an die Ausrichter aus Krummesse rund um Volker Freimann.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.