70 Freiwillige räumten in Glinde auf

Glinde: Feuerwehr | Gut 70 freiwillige Helfer hörten den Ruf von Bürgermeister Rainhard Zug und nahmen an der Aktion „Glinde räumt auf“ teil. Um 9.30 Uhr fanden sich die verschiedensten Glinder Gruppierungen und Bürger ein, um zu erfahren, in welchem Stadtgebiet sie für die Sammlung eingesetzt werden. Die stärksten Gruppen stellten die Freiwillige Feuerwehr Glinde und Schüler der 5. Klassen vom Glinder Gymnasium, die sich ihren Lehrern angeschlossen haben. Aber auch ein kleiner Teil von den Pfadfindern vom Stamm Sönke Nissen waren mit dabei.
Es ist schon faszinierend, was man so alles in den Büschen findet. Neben einem Haufen leerer (Schnaps-)Flaschen, Verpackungen, Papier (an Bushaltestellen vermehrt abgefahrene Fahrkarten) fanden die Gruppen ein Fahrrad, ein halbes Dreirad für Kinder und Klamotten – sogar ein Badeanzug wurde gefunden. Da fragt man sich doch, warum schmeißt man die Sachen weg und vor allen Dingen warum in den Knick und nicht in die Hausmülltonne…
Auch die Blicke mancher Glinder Bürger mussten doch ein wenig verwundern. Einige haben etwas „verwirrt“ geguckt, als eine Gruppe von Leuten in den Büschen herum kroch, um dort Müll zu sammeln. Die meisten jedoch freuten sich und lobten das Engagement der Freiwilligen.
Nach einer erfolgreichen Sammlung kehrten alle Helfer zum Mittagessen im Gerätehaus der Feuerwehr ein. Dort wurden sie mit Gegrilltem und Kartoffelsalat sowie Getränke, Kaffee und Kuchen für ihren Einsatz belohnt. Bürgermeister Rainhard Zug bedankte sich bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung. Für die Schüler des Gymnasiums Glinde gab es als besonderen Dank und Ansporn für das nächste Jahr insgesamt 100 Euro für die vier Klassenkassen. Die kuriosesten „Fundstücke“ wurden ebenfalls belohnt, mit einem Einkaufsgutschein.
Auf die Nachfrage, warum Glinde sich nicht an der Aktion „Schleswig-Holstein räumt auf“ im Frühjahr diesen Jahres beteiligt hat und einen eigenen Termin für die Umweltaktion wählte, teilte Rainhard Zug mit, dass die Beteiligung in den letzten Jahren immer mehr zurück gegangen ist und die Stadt mit einem eigenen Konzept frischen Wind in die Aktion bringen will. Er bedauerte jedoch, dass der Termin erst im August offiziell bekannt gegeben wurde und verspricht nächstes Jahr eine frühere Mitteilung. Es wird aber auf jeden Fall wieder im September stattfinden, voraussichtlich am 3. Wochenende des Monats.
Ich persönlich würde mich auch freuen, wenn im nächsten Jahr sich noch mehr Verbände und Vereine aus Glinde an dieser Aktion beteiligen, denn es ist unsere Stadt, in der wir leben. Und ich denke, dass jeder von uns gerne in einer sauberen Stadt wohnen möchte. Deshalb sollte es nicht zu viel verlangt sein, wenn man einmal im Jahr einen Samstag Vormittag für den guten Zweck „opfert“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.