Wetten und Gewinnauszahlungen beim Roulette

An einem Roulette Tisch können 19 verschiedene Einsätze getätigt werden. Sechs dieser möglichen Wetten werden als Inside Bets, drei als Outside Bets bezeichnet. Selbstverständlich können mehr als ein Einsatz in verschiedenen Bereichen des Tisches getätigt werden. Bei allen Wetten und Gewinnauszahlungen wird im Falle des Gewinns jeweils immer der Einsatz behalten. Wer beispielsweise den 35-fachen Einsatz gewinnt, wird seinen Einsatz zusätzlich ausgezahlt bekommen.

Erfolgreiche Roulette-Spieler sollten die folgenden ungeschriebenen Gesetze beherzigen:

Spieler sollten sich ein Tageslimit setzen und sich diszipliniert daran halten

Bei einer Pechsträhne sollten Spieler eine Pause einlegen oder das Casino wechseln

Wer ein System spielt, muss auch hier diszipliniert danach handeln

Plein (straight up) und Cheval (split bet)


Bei der Plein-Wette kann der Spieler auf jede Zahl, einschließlich der Null sowie der Doppel-Null, auf dem Tisch setzen, indem ein Jeton auf die jeweilige Zahl platziert wird. Hier wird jeweils der 35-fache Einsatz im Falle des Gewinns ausgezahlt.

Bei der Cheval-Wette wird auf zwei benachbarte, horizontal oder vertikal, Zahlen gesetzt. Hier wird der Jeton auf die Linie zwischen den Zahlen platziert. Der Spieler gewinnt, wenn die Kugel auf eine der beiden Zahlen fällt und der Spieler erhält den 17-fachen Einsatz.


Transversale Pleine (street bet), street bet mit Null und Carré (corner bet)


Bei der Transversale Pleine-Wette kann der Spieler auf eine Querreihe von drei Zahlen setzen. Der Jeton wird hier auf die Außenseite dieser Zahlenreihe platziert. Der Spieler erhält den 11-fachen Gewinn ausgezahlt, wenn die Kugel in einer der Zahlen landet.

Bei der street bet mit Null-Wette wird der Jeton auf die Linien zwischen die Null, 1-2 oder 2-3 platziert. Es wird bei dieser Wette also auf die 0-1-2 oder 0-2-3 gesetzt. Gewinnt der Spieler, ist die Auszahlung genauso hoch wie bei einer regulären street bet, der Spieler erhält den 11-fachen Einsatz.

Bei der Carré-Wetten kann der Spieler auf vier im Viereck liegende Zahlen setzen. Der Jeton wird also auf die Ecke platziert, wo sich die gewünschten vier Zahlen befinden. Gewinnt der Spieler, erhält er den 8-fachen Einsatz ausgezahlt.

Corner bet mit Null, Transversale simple (line bet) und Dutzend (dozen bet)


Die Corner bet mit Null verläuft im Allgemeinen genauso wie die street bet mit Null. Die Jetons werden auf der Außenlinie des Null-Feldes platziert. Da hier auf vier Gewinnzahlen gesetzt wird, ist die Auszahlung ebenso hoch wie bei der corner bet, der Spieler erhält im Gewinnfall die 8-fache Auszahlung.

Die line bet funktioniert im Wesentlichen wie die street bet. Der einzige Unterschied ist, dass hier auf sechs mögliche Gewinnzahlen gesetzt wird. Im Gewinnfall erhält der Spieler den 5-fachen Einsatz.

Bei, der Dutzend wette, setzt der Spieler auf 12 mögliche Gewinnzahlen und erhält im Gewinnfall den 2-fachen Einsatz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.