Wasser sparen - Ökologisch denken - Die Regentonne aufstellen!

Aufgrund von immer höheren Verbrauchszahlen pro Kopf werden die vorhandenen Ressourcen immer knapper, auch da sie verbraucht oder durch Umweltzerstörung vernichtet werden. Wasser ist natürlich ein Gut, dass sich durch Regen immer wieder erneuert. Dennoch ist der Grundwasserspiegel in weiten Regionen bereits gesunken sowie das Wasser häufig keine genügende Trinkwasserqualität mehr hat. So sollte auch beim Wasser nicht allein wegen der Kosten gespart werden. Es bietet sich an, mit Regentonnen Regenwasser zu sammeln, um den Garten mit diesem Wasser zu bewässern.



Dabei sind die Investitionen für die Regentonnen meist sehr schnell wieder eingespart. Wer geeignete Stellen an PVC Regenrinnen hat oder gar neue Regenrinnen verlegen möchte, der kann die Regentonnen selber anschließen. Es sollte Dachrinnenspezialist.de aufgerufen werden. Dieser Onlineshop von dem spezialisierten PVC Dachrinnenhersteller Eslon verkauft in erster Linie günstige Dachrinnen Bausätze aus Kunststoff. Die Rinnensets werden in fünf Farben für 4 bis 8 Eck Häuser geboten. Es werden aber auch Zubehörartikel geboten. So können hier gleich noch Regentonnen mit Regensammlern mit bestellt werden. Die Regensammler können in Kunststoff Dachrinnen mit passendem Durchmesser eingelassen werden. Sie werden an oberster Stelle in der Regentonne waagerecht zur Regenrinne verbaut. Ist die Wassertonne voll, dann staut das Wasser zurück und fließt wieder durch die Regenrinne ab. So laufen die Regentonnen nicht über und das Gelände bleibt trocken.

Warum mit Regenwasser gearbeitet werden sollte:

• Regenwasser ist kostenlos.
• Regenwasser ist ökologisch.
• Im Regenwasser sind kein Kalk und auch keine Nitrate.
• Verwertetes Regenwasser muss nicht entsorgt werden.
• Regentonnen geben dem Garten Atmosphäre.

Mit dem Regenwasser gießen

Wenn von den Regentonnen wenigstens etwas Gefälle zum Garten besteht, dann kann mit einem Schlauch gegossen werden. Es können natürlich auch Gießkannen geschleppt werden. Wer die Möglichkeit hat, der sollte seine Regentonne demnach aufbocken, um diese auch wirklich restlos leer laufen lassen zu können. Wer jedoch einen Rasensprenger betreiben möchte, der benötigt Wasserdruck. So kann mit einer ansaugenden Pumpe das Wasser in die Leitung gepumpt werden. Wichtig ist jedoch, dass die Pumpe sich ausschaltet, wenn sie Luft ansaugt. Wer viele Regentonnen aufgebaut hat, der kann diese auch zu einem unterirdischen Wassertank vernetzten oder zu einem oberirdischen Wassertank leer pumpen.

Unterirdische Tanks müssen stabiler sein, sie kosten etwas mehr. Oberirdische Tanks sehen meist unschön aus, sie können jedoch hinter einem Zaun oder einer Hecke verschwinden. So kann in der Regenzeit mehr Wasser gesammelt werden, um dann bei längerer Trockenzeit länger ohne Leitungswasser gießen zu können.

Weiterführende Infos zum Thema auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Regentonne
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.