Bericht über die gesetzliche Einführung des Hundeführerscheins in SH

Ich habe den Bericht über die gesetzliche Einführung eines Hundeführerscheins mit großem Interesse gelesen, da ich selbst Hundebesitzerin in Schleswig-Holstein bin und mich somit für alle Änderung im Bereich des Hundeführerscheins interessiere.

Grundsätzlich bin ich auch dafür, dass alle Hunde, egal ob groß oder klein, erzogen werden müssen um keine Gefahr für andere und sich selbst darzustellen.

Ich sehe allerdings ein großes Problem darin, dass momentan in jedem Bundesland ein anderer Hundeführerschein mit anderen Bedingungen vorgesehen ist Wenn ich mich dafür entscheide, den Hundeführerschein zu machen, weiß ich nicht für welches Bundesland, da ich im Dreieck Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachen wohne. Die Kosten für alle drei Hundeführerscheine kann ich nicht aufbringen. Jedoch möchte ich mich mit meinem Hund dann auch überall sicher bewegen, wenn ich den Führerschein abgelegt habe und nicht nur beschränkt auf ein Bundesland.

Natürlich würden einige Leute vorher gründlicher über die Entscheidung für einen Hund nachdenken. Auf der anderen Seite gibt es viele, gerade ältere Mitbürger, die sich einen treuen Vierbeiner als Gesellschaft zulegen, da sie sonst niemanden haben. Diese könnten sich dann eventuell keinen Hund kaufen und das wäre wirklich ziemlich traurig. Der Hund gilt auch heute noch als der beste Freund des Menschen.

Wenn darüber entschieden wird, den Hundeführerschein generell als Pflicht einzuführen, sollte es bundeseinheitliche Richtlinien und Prüfungen dafür geben, so dass jeder Hundebesitzer den Führerschein einmal macht und dieser für gesamt Deutschland gilt. Das wäre meiner Meinung nach eine sinnvolle Lösung um ein gutes Zusammenleben zwischen Menschen und unseren vierbeinigen Freunden zu ermöglichen. Tiere sind eine Bereicherung unseres Lebens und es wäre schade, wenn diese durch zu viele Regelungen und verschiedene Gesetzesänderungen eingeschränkt wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.