Bauchschmerzen oder chronische Magenschleimhautentzündung?

Wann sind es „nur“ Bauchschmerzen, wann eine chronische Magenschleimhautentzündung?

Viele Menschen leiden unter Bauchschmerzen. Diese sind in den meisten Fällen jedoch von geringer Dauer und verschwinden auch von alleine wieder. Sollte jemand allerdings unter immer wieder kehrenden Bauchschmerzen leiden oder sind die Schmerzen dauerhaft, ist es empfehlenswert möglichst schnell einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann dann Untersuchungen durchführen, die eventuell die Ursache aufzeigen und anschließend eine entsprechende Behandlung mit dem Patienten durchführen.

Es gibt viele verschiedene Ursachen von Bauchschmerzen und ein Grund, den viele Menschen unterschätzen, kann persönlicher Stress sein. Selbst bei Kindern, die noch in die Grundschule gehen, kann es vorkommen, dass diese zu Hause Bauchschmerzen bekommen, weil sie Stress, auf Grund einer bevorstehenden Klassenarbeit, haben und zum Beispiel Angst haben, zu versagen. In solchen Fällen sollten sich die Eltern Zeit für das jeweilige Kind nehmen und ihnen verdeutlichen, dass es keine Angst haben braucht. Zuneigung, Körperkontakt und ein kleines Verwöhn-Programm kann hier wahre Wunder bewirken. Darüber berichtete vor kurzem gesundheits-frage.de

Auch bei erwachsenen Männern und Frauen, können Bauchschmerzen entstehen, wenn sie sich in einer unangenehmen Situation befinden und nicht wohl fühlen. Hier können zum Beispiel bestimmte Entspannungstechniken, wie Atemübungen, angewendet werden, um das Zusammenziehen des Magens zu beenden. Der Körper vieler Menschen reagiert auf eine schlechte Ernährung. Bauchschmerzen können auch hier die Folge sein. Isst jemand zu viel und überfordert somit den Magen, was zur Folge hat, dass die Verdauung ins Stocken kommt und nicht mehr richtig gut funktioniert, dann entstehen ebenfalls Bauchschmerzen. Es gibt aber auch gute Tees gegen Bauchschmerzen - So berichtete die Produkttesterin erst vor kurzem über diverse Tees die Ihr geholfen haben.

Eine weitere Ursache kann auch eine Ernährung mit schlechten Lebensmitteln sein, die eventuell nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum gegessen worden sind. Auch zu viel Zucker im Essen kann Bauchschmerzen auslösen. Eine ausgewogene Ernährung ist auf jeden Fall empfehlenswert. Bei Frauen und Mädchen, die im gebärfähigen Alter sind, können Bauchschmerzen auch durch die Menstruation ausgelöst werden. Bei vielen Frauen treten die Schmerzen bei Eintritt der Regelblutung auf. Das können sogar richtig heftige Schmerzen sein, da die Gebärmutterschleimhaut im Unterleib abgestoßen wird und sich in Krämpfen äußern kann.

Eine Haltung mit angezogenen Beinen oder ein katzenartiges Einrollen des gesamten Körpers bringen den Leidenden im ersten Moment etwas Linderung. Ein warmes Getränk und eine Wärmflasche, die auf den Bauch gelegt werden kann, können helfen, die Schmerzen zu verringern. Auch gibt es spezielle Schmerzmittel, die die Betroffenen einnehmen können. Mit dem Abklingen der Regelblutung verschwinden in diesem Fall auch die Bauchschmerzen. Wenn ein Mann oder eine Frau, egal in welchem Alter, schlimme Bauchschmerzen im Bereich des rechten Unterbauchs hat, die von Zeit zu Zeit immer schlimmer werden, kann es sein, dass sich der Blinddarm entzündet hat. In diesem Fall sollte schnell ein Arzt aufgesucht werden, der dann feststellen kann, ob der Blinddarm eventuell herausgenommen werden muss
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.