Katzen im Winter - So mögen es die kleinen Tiger

Katzen brauchen besonders im Winter viel Wärme und Zuneigung
 
Katzen mögen es kuschelig und warm
Katzen lieben die Sonne und die Wärme, genießen die Zeit im Sommer und würden am liebsten zugleich mit den Zugvögeln in den Süden auswandern, während es in Deutschland immer kälter wird. Denn der Winter bricht so langsam aber sich ein und sorgt für Frustration beim Stubentiger. Denn ob Hauskatze oder Freiläufer, die Kälte haben beide Katzen nicht gerne. Oft verschanzen sie sich dann unter die Decke oder in die Nähe der Heizung. In dem Fall können vor allem wir als Katzenbesitzer so einiges tun, damit unsere Frostbeulen sich wohlfühlen.

Hauptsache kuschelig und warm

Im Sommer wird sich gesonnt und die Sonnenstrahlen auf dem Fell genossen, im Winter jedoch fällt die Sonne etwas mager aus und auch die Temperaturen rücken immer näher zu den Minusgraden. In dem Fall ist ein Platz auf der Fensterbank, direkt an der Sonne -wenn sie dann scheint- ein optimaler Platz. Aber auch andere Plätze bringen unsere Katzen zum Schnurren:

1. Die eigene Kuschelhöhle - Ob eine Katzenhöhle aus dem Fachmarkt, die eigen gefertigte Kuschelhöhle unter der Decke oder im Schneidersitz von Frauchen und Herrchen, dort wo es kuschelig warm ist, ist auch die Katze gerne.
2. Heizungsliegen - Diese haben sich vor allem zur kalten Jahreszeit bewehrt, da die Wärme der Heizung direkt auf die Hängematte fällt und die Katze es kuschelig und warm hat
3. Schmuseeinheiten - Während der Winterzeit herum kommen Katzen öfters zum Kuscheln als im Sommer. Das hat den einfachen Grund, da sie die körperliche Nähe und Zugneigung des Menschen brauchen. Sogar Freigänger kommen im Winter öfters in die Wohnung, um zu schmusen

Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Luft in der Wohnung durch die Heizung nicht zu trocken ist, denn die trockene Heizungsluft trocknet nicht nur unsere Haut, sondern auch die der Katze aus.

Ruhe und Besinnlichkeit kommt auch bei der Katze an

Man glaubt es kaum, aber gerade im Winter sind Katzen viel ruhiger und entspannter als im Sommer. Denn zum einen gibt es draußen nichts mehr zu jagen, da Mäuse, Hasen und Co. ihren Winterschlaf halten und zum anderen werden auch Katzen, durch den Temperaturwechsel von warmer Wohnung und kalten Balkon, träge. Das ist natürlich für die Katzenbesitzer ein optimaler Pluspunkt, die sonst mitten in der Nacht mit lebendigen Katzen zu tun haben. Hier soll aber gesagt sein, dass es auch Ausnahmen gibt und einige Katzen im Winter erst aufblühen. Denn bekanntlich hat jede Katze einen ganz eigenen, vielleicht auch merkwürdigen, Charakter. Wichtig ist: Katzen brauche bei Kälte einen geschützten Rückzugsort, damit sie sich auch im Winter wohlfühlen.

Wichtiges für Freigänger

Wer zu Hause einen Freigänger unter sich hat, der sollte darauf achten, dass Neulinge schon vor der Winterzeit immer wieder rausgelassen werden müssen, damit sich die Fellproduktion anregt. Diese passt sich nämlich den kalten Temperaturen außerhalb an und wird somit dichter und flauschiger. Hauskatzen wiederrum haben eher weniger Winterfell, da sie dies in der warmen Wohnung nicht benötigen. Auch ist die Pfoten- und Fellpflege im Sommer bei Freigängern sehr wichtig. Denn oft verklemmt sich ein Eisklumpen in den kleinen Katzenpfoten und kann deutlich schmerzhaft werden. Das Fell wiederrum sollte stets trocken gehalten werden, sobald die Katze die Wohnung betritt, damit sich der kleine Stubentiger schnell wieder aufwärmen kann.

Fazit

Kurz gesagt können wir also festhalten, dass Katzen im Winter viel Wärme und Geborgenheit benötigen. Denn besonders zur kalten Jahreszeit werden Katzen sehr Schmusefreudig und ruhig. Eine Katzenhöhle ersetzt die Streicheleinheiten und Wärme des Menschen und wird von fast allen Katzen schnell angenommen. Alternativ finden Heizungsliegen einen wertvollen Zweck für die Katzen und wird auch nach der Winterzeit gerne als Schlafplatz genutzt. Wichtig ist, dass das Fell und die Pfoten im Winter bei Hauskatzen und Freigängern gepflegt werden. Denn nur dann fühlt sich die Katze so richtig wohl.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.