Sommertrend: gesunde Smoothies in verschiedenen Variationen

Aus der Kombination Erdbeer-Mango lassen sich auch tolle Smoothies kreieren.

Ob als Frühstück auf dem Weg zur Arbeit, beim Picknick im Park oder gemütlich in einem Café: Ein Smoothie ist überall genießbar. Obwohl es ihn als Fertigprodukt an unzähligen Ständen und in Supermärkten zu kaufen gibt, schmeckt er natürlich immer noch am besten, wenn man ihn selbst mit den individuellen Lieblingszutaten zubereitet.

Tagesbedarf schnell und gesund abgedeckt

Der Rat von Experten besagt, man solle pro Tag ungefähr 5 Portionen Obst oder Gemüse zu sich nehmen - eine Portion wäre beispielsweise ein Apfel oder eine Hand voll Trauben. Das ist nicht unbedingt für jeden zu schaffen, auch wenn man heutzutage eine gute Lebensmittelqualität einkaufen kann. In so einem Fall kann man vorsorgen und den gesamten Tagesbedarf an Vitaminen in einem einzigen Smoothie zu sich nehmen. Bei den Zutaten ist man da völlig frei und kann je nach Geschmack einen köstlichen Shake zubereiten.

Süß und fruchtig oder lieber herzhaft?

Gängigen Meinungen zufolge wird ein fruchtiger Shake beispielsweise aus Erdbeeren, Äpfeln, Bananen etc. besonders bevorzugt. Ein Frucht-Smoothie eignet sich wunderbar als Nachtisch oder vitalisierendes Getränk zum Frühstück. Noch nicht ganz so bekannt, trotzdem aber schon ein echter Trend ist der ,,grüne Smoothie‘‘. Er besteht überwiegend aus frischem Gemüse, wie Blattsalat, Tomaten, aber oftmals werden hier auch für die Konsistenz Bananen oder Äpfel hinzugegeben. Insgesamt ist diese Sorte von Smoothie herzhaft und könnte als Rohkostmahlzeit fest integriert werden. Ganz gleich, ob man ihn vor, während dessen oder nach einer Mahlzeit trinkt– ein grüner Smoothie enthält wenige Kalorien und ist vergleichsweise gesünder als ein fruchtiger Shake.
Zum einen ist es beim Fruchtshake die eigene hohe Zucker- und Säurekonzentration, die bei einem übermäßigen Konsum dem Zahnschmelz schaden kann, aber auch fertige Smoothies aus dem Supermarkt oder eines speziellen Standes, enthalten oftmals hinzugegebenen Zucker, damit er insgesamt besser schmeckt. Daher lieber selber machen und auf die Menge des Konsums achten.

Fruchtsmoothie-Rezept

Ein köstliches Smoothie-Rezept ganz aus Früchten wäre beispielsweise:

Erdbeer-Mango-Smoothie

• 1 Mango
• 300 gr. Erdbeeren
• 2 EL Mangosirup
• 2 EL
• Cranberry-Vollfrucht-Sirup
• 200 ml Soja-Drink Calcium mit Vanille

Die genaue Zubereitung hier.

Grün und herzhaft

Das Model Miranda Kerr ist ein bekennender Smoothie-Fan. Sie trinkt jeden Morgen einen grünen Smoothie mit ihren speziellen Zutaten, die sie nun der Öffentlichkeit und allen Smoothie-Fans preisgab:

• 1 Glas Kokosnusswasser
• 1 Glas kalt gepresste Kokosnussmilch
• 1 EL Acai-Pulver
• 1 EL Goji-Beeren
• 1 EL Spirulina
• 1 Esslöffel rohes Kakao-Pulver
• 1 Esslöffel Maka-Pulver
• 1 Esslöffel Chia-Samen

Fazit

Ein eigenkreierter Smoothie garantiert im Vergleich zum Fertigprodukt die Gewissheit über alle einzelnen Inhaltsstoffe. Fertige Shakes enthalten oftmals viele Zusätze, die einem besseren Geschmack dienen sollen – dabei ist das essentielle eines Smoothies doch, dass er gesund ist und den Tagesbedarf an wichtigen Nahrungsbestandteilen, wie z.B. Vitaminen deckt. Ein selbstgemachter Smoothie erreicht dies mit Hilfe eines richtigen Mixers und ausgewählten Zutaten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.