Schaffnertasche,alte Schilder und Osterhasen

Alles das konnten Kinder, Eltern und Großeltern im Abteil der alten Bergedorf-Geesthachter- Eisenbahn entdecken. Pünktlich um 11 Uhr fuhr der Zug vom Bergedorfer Südbahnhof nach Krümmel.Der Lärm  der Kinder machte sich im  Zug breit, welch eine Aufregung am Ostersonnabend 2018. Da ging nicht nur der Schaffner mit seiner Tasche um die Fahrkarten abzuknipsen, das heißt sie zu entwerten,nein ein riesengroßer, lebender,unter Plüsch Versteckter, Osterhase, begrüßte die Kinder, Er setzte sich zu ihnen,nickte,sprach, und begrüßte die vielen in der Eisenbahn sitzenden. Aus dem  Korb eines begleitenden Schaffners/ in gab es für die Kinder einen Schokoladenosterhasen zum Naschen.Die Fahrt machte eine Pause in Geesthacht. Die alte Karoline zeigte sich,in aller Schönheit und dampfte, zur Freude der anschauenden Gäste..An den auf den Gleisen stehenden Zügen,gab es viel zu sehen, Puffer,Räder aus- und anschauende arbeitende Eisenbahner, die sich um die alten, Züge kümmerten um sie fahren zulassen.Drei  Stunden vergingen, von Bergedorf Süd  nach Krümmel und zurück..Trotz des Regens und der Kälte war es wohl nicht nur für uns ein gelungener  Vormittag am Ostersonnabend.
 Ingeborg Rump  aus Lohbrügge und Reiner Rump
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.