Das "Kleeblatt vom Textlabor"

Eigentlich war es nur ein spontanes Treffen von vier Frauen vor ein paar Monaten. Initiiert von Karin Preising einer guten Freundin aus dem Chor HABO, die auch sonst sehr viel mit Kultur etc. zu tun hat.
Sie hatte meine Kurzgeschichten aus dem Buch „Das Steh Auf Weibchen“ gelesen und meinte, dass es doch schöne Geschichten zum vorlesen wären, die den Einen oder Anderen bestimmt sehr berühren und zum Nachdenken anregen würden.
Ich fragte sie dann, etwas skeptisch, wo man so etwas denn vorlesen könne. (mit etlichen Fragezeichen im Gesicht ??) Sie erzählte mir dann so einiges über das „Textlabor“.
Na ja, dachte ich probieren kann man es ja mal.-

Gesagt getan. Ich fragte meine Freundin Veronika Herrmann und eine gute Nachbarin Angelika Mußmann, ob sie mich und Karin zu einer Lesung begleiten würden.
„Mal was anderes“, meinten beide und freuten sich auf einen gemeinsamen Abend. Noch ein wenig skeptisch, nahmen wir das Erste Mal an einer solchen Lesung teil.
Wir hatten keine Ahnung, was nun daraus entstand.-

Es war ein Feuerwerk der Texte. Wir fühlten uns von Anfang an heimisch. Wie in einer großen Familie kamen wir uns vor. Es war gemütlich und überhaupt nicht fremd. Charlene, die „Königin der Texte“, war so unkonventionell, dass wir vier sie sofort in unser Herz schlossen. Sogar meinen Text konnte ich ohne Hemmungen vortragen.
Es war ………..
Ach, geht hin und erlebt es einfach selbst. Soviel schreiben kann ich gar nicht.
So entstand aber unser „Kleeblatt“. Von diesem besagten Mittwochabend trafen wir uns immer am ersten Mittwoch im Monat im „Textlabor“.
Resümee einer halb Jahres Saison: Vielen lieben Dank an das Team vom „Textlabor“. Vor allen Dingen bei Charlene. Sie ist eben die „Königin vom Textlabor“. Das „Kleeblatt“ freut sich schon auf das nächste halbe Jahr.

P.s. leider ist Karin Preising nicht auf dem Foto. Sie hatte einen anderen Termin. Wir werden es nach holen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.