Die Zeche

Essen: Zeche Zollverein | Das Ruhrgebiet stellen viele sich auch heute noch vor als graue Gegend mit Schwerindustrie. Dass sich das heute ganz anders zeigt, hat mir der bekannte Musiker Christoph Biermann gezeigt.

Die Zeit der Zechen ist vorbei. Eine der größten und bekanntesten ist die Zeche Zollverein, die als eine der modernsten galt und im Bauhausstil erbaut war. Mein erster Eindruck war der, dass ich an den Film "Metropolis" von Fritz Lang erinnert wurde. Ziemlich eckige Gebäude und gewaltige Stahlkonstruktionen prägen heute das Bild. Dabei sieht es heute recht sauber und aufgeräumt aus. Kein Wunder, denn die Zeche gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist inzwischen ein Museum und Veranstaltungszentrum.

Immer wieder ergeben sich eindrucksvolle Blicke auf die Industriearchitektur. Ende der 80er Jahre wurde hier der Abbau von Steinkohle eingestellt. Nun ist die Zeche Zollverein nur eine von vielen, von denen heute noch die Türme der Aufzüge zeugen, die man vielerorts im Ruhrgebiet sieht. Teils sind sie abends farbig angestrahlt. Die riesigen Gebäude werden heute anders genutzt, und das ist oftmals sehr gut gelungen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.