Kartoffelfest in Genthin 17.09.2016

Kartoffelfest in Genthin
Genthin: Volkspark | Einmal im Jahr feiert Genthin sein Kartoffelfest. Im Volkspark sind dann viele Karussells und Stände aufgebaut. Ein bisschen Kirmes, ein bisschen Landmarkt. Auf der Bühne treten Vereine und Musikgruppen auf, und auch ein Hoheitentreffen gehört dazu. Die Kartoffelkönigin Caroline Lange ist schon seit 4 Jahren im Amt und hat neben der politischen Prominenz etliche Königinnen und Prinzessinnen aus anderen Orten eingeladen, ja man kann sagen, ganz Deutschland ist vertreten von Norddeutschland (Königin der Texte aus Hamburg) bis zum Südosten ganz nah an der Tschechischen Grenze (Nussknackerkönigin aus Sachsen).

Zum Kartoffelfest gehören natürlich auch so kartoffelige Aktionen wie der Wettbewerb um die beste Kartoffelsuppe, das Kartoffel-Wettschälen oder die Prämierung der dicksten Kartoffel, gennant "Riesen-Kartoffel-Olympiade".

Da fragt man sich als Gast schon mal, ob man seine Kartoffel in den Wettbewerb schicken würde, denn mit Chance würde man ja möglicherweise zum dümmsten Bauern gewählt. Humor gehört eben auf jeden Fall dazu, und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Genthin liegt zwar ein Stück ab von der Elbe, aber der Elbe-Havel-Kanal verläuft direkt am Volkspark entlang. Fällt dort eine Kartoffel in den Kanal, dann kommt sie irgendwann in Hamburg vorbeigeschwommen. Das nur, damit Sie eine Vorstellung davon haben, wo Genthin liegt. Nicht sehr weit von Magdeburg eben.

Wenn es dunkel wird und die Lichter der Karussells leuchten, füllt sich der große Festplatz immer mehr. Neben den obligatorischen Bratwürsten gab es natürlich auch Bratkartoffeln und die Gewinner-Kartoffelsuppe. Auf der Bühne läuft zum Kartoffelfest ein buntes Programm. Am Abend spielte die Coverband RadioNation und brachte den Volkspark zum Brodeln bis spät in die Nacht (bzw. in die frühen Morgenstunden).

Ein schönes Fest.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.