Poetry – Soul im Westend Wilhelmsburg

Königin der Texte Charlene Wolff liest im Westend
Hamburg: Westend | Bereits vor einiger Zeit hatte sich eine Schaar Autoren zusammengefunden und im Via Cafélier in Bahrenfeld eine Lesung unter diesem Namen präsentiert. Nun also sollte es einen ähnlichen Abend in Wilhelmsburg geben.

Poetry, also Dichtung, im weiteren Sinne Literatur und Soul, Seele sollten miteinander in Verbindung treten. Mit Soul Musik hatte der Abend allerdings wenig zu tun. Auch wenn der Titel verwirrend sein mag, wurden Soul-Musik-Fans nicht enttäuscht.

Die Seele kann man aus so verschiedenen Perspektiven betrachten, und es gibt so unheimlich viele verschiedene Ausdrücke, die mit Seele zu tun haben, dass sich damit leicht ein ganzer Abend füllen lässt. Das haben Autoren wie Charlene Wolff, die Königin der Texte aus Hamburg vom TextLabor Bergedorf, Bilk van Willich und Artur Hermanni, die die Eidelstedter Poeten anführen, Kristina Klabes, Udo und andere bereits bewiesen.

Nun hätte man sich allerdings gewünscht, dass das Westend sich bis auf den letzten Platz füllt. Aber bei der Organisation ist wohl einiges schiefgelaufen. Trotzdem wurde es ein netter Leseabend.

Artur Hermanni untermalte den Abend auf dem E-Piano.
Neben bewährten Texten gab es auch einige neue. Charlene hatte auch sogar Soul Musik mitgebracht. Damit wollte sie das Büro beseelen. Über Udos Text mit den Büroaffen kann man sich immer wieder amüsieren. Er enthält so unglaublich viel Wahrheit.

Geheimtipp: am 06.05.2015 ist wieder TextLabor im BeLaMi in Bergedorf
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.